Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Vom 21. bis 30. Juni steigen in Minsk die European Games (LIVE im TV auf SPORT1). Wer dort erfolgreich ist, kann sich sein Olympia-Ticket für Tokio 2020 sichern.

Die zweiten European Games (21. bis 30. Juni LIVE im TV und im LIVESTREAM auf SPORT1) sind eines der wichtigsten Ereignisse des Sportjahres 2019. Über 4000 Athleten aus 50 europäischen Ländern kämpfen in 15 Sportarten um Medaillen. Die erste Austragung 2015 in Baku waren ein großer Erfolg, die weißrussische Hauptstadt Minsk hat sich ebenfalls viel vorgenommen.

In den 200 Entscheidungen geht es aber nicht nur um Edelmetall, Ruhm und Ehre - es stehen auch begehrte Tickets für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio auf dem Spiel.

Unter anderem können sich die deutschen Top-Sportler Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov (Tischtennis), Kanu-Olympiasieger Sebastian Brendel oder die Bogenschützin Lisa Unruh weiteren Quali-Stress ersparen und ihre Minsk-Reise vergolden. Aber in welchen Sportarten geht es um wie viele Olympia-Plätze? Was müssen die Athleten dafür tun? SPORT1 erklärt die Olympia-Qualifikation bei den European Games.

Anzeige

In zehn der insgesamt 15 Sportarten geht es auch um Tokio 2020. Leichtathletik, Badminton, Boxen, Radsport und Judo vergeben allerdings in Minsk keine direkten Plätze.

Direkte Olympia-Tickets zu vergeben

Hier geht es um Ranglistenpunkte. Die European Games sind dabei eines von mehreren Events, bei denen das Abschneiden der Athleten eines Verbandes wichtig für die Vergabe der Quotenplätze ist. Je besser die deutschen Sportler in Minsk abschneiden, desto mehr Olympia-Startplätze könnte der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) für Tokio bekommen.

Während die deutschen Boxer und Co. also "nur" indirekt um ihren Traum von Olympia kämpfen, gibt es in fünf Sportarten sogar konkrete Plätze für 2020 zu verdienen.

Dabei ist die Verteilung aber ganz unterschiedlich geregelt. 

Tischtennis:

Am einfachsten ist die Situation für die Tischtennis-Asse um Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov. Denn die Medaillengewinner in den Einzelwettbewerben sichern sich automatisch ihr Ticket.

Nach jeweils einer Medaille mit dem Team 2008, 2012 und 2016 könnte Boll in Tokio zum vierten Mal in Folge nach olympischem Edelmetall greifen, auch wenn der Traum von einer Einzelmedaille wohl nicht mehr in Erfüllung gehen wird. Ovtcharov gelang dies bereits 2012 mit Bronze.

Außerdem qualifizieren sich die Gewinner der Team- und Mixed-Konkurrenzen von Minsk für die Spiele 2020. 

Bogenschießen:

In insgesamt acht Entscheidungen messen sich die besten Bogenschützen Europas. Für Olympia qualifiziert sich das beste Mixed-Team der European Games. Außerdem sind jeweils die beste Frau und der beste Mann aller Einzel-Entscheidungen in Tokio mit dabei.

Die größte deutsche Hoffnung ist Rio-Silbermedaillengewinnerin Lisa Unruh.

Meistgelesene Artikel

Kanu-Sprint:

Deutschland ist die dominierende Kanu-Nation der Welt. Unter anderem treten in Minsk die Olympiasieger Sebastian Brendel und Max Hoff an.

Insgesamt geht es bei den European Games um vier Startplätze für Tokio. Bei den Männern dürfen die Sieger im C1 und C2 über jeweils 1000m für Olympia planen. Bei den Frauen dürften die Goldmedaillen im C1 über 200m und im C2 über 500m besonders begehrt sein.

Karate:

Etwas komplizierter als in den anderen Sportarten ist der Quali-Modus im Karate. Es geht um jeweils nur einen Platz bei Frauen und Männern. Der Goldmedaillengewinner von Minsk (je 6 Events) mit dem höchsten Ranking im sogenannten Olympic Standing (Punkterangliste) am Stichtag (6. April 2020) ist dabei. Falls alle Sieger ohnehin über ihr Ranking qualifiziert sind, könnten andere Medaillengewinner der European Games nachrücken.

Schießen:

Bei den Schützen ist die Lage dagegen deutlich einfacher: Siegen und nach Tokio fliegen. Bei Frauen und Männern qualifizieren sich jeweils die Sieger der sechs Einzelevents: Luftgewehr, Luftpistole, Dreistellungskampf, Schnellfeuerpistole/Pistole, Trap und Skeet.

Deutschlands Topschütze ist Christian Reitz. Er holte 2016 in Rio Gold mit der Schnellfeuerpistole.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image