vergrößernverkleinern
© Twitter/@fcstpauli
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Beim Testspiel gegen Werder Bremen denkt sich der FC St. Pauli eine besondere Aktion aus. Die Kiezkicker zeigen sich solidarisch mit Ex-Spieler Deniz Naki.

Der FC St. Pauli hat einmal mehr das besondere Image des Klubs mit Leben ausgefüllt.

Zum Testspiel gegen Werder Bremen am Donnerstag postete die Social-Media-Abteilung der Kiezkicker wie gewohnt die Aufstellung - allerdings stand bei zehn der elf Spieler der Nachname Naki im Tweet.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Hintergrund: Der frühere St.-Pauli-Spieler Deniz Naki ist in der Türkei wegen Terrorpropaganda angeklagt, ihm drohen fünf Jahre Haft.

Anzeige

Vor dem Testspiel stellten sich die Zweitliga-Fußballer zudem mit einem T-Shirt, auf dem der Spruch "Für Deniz" aufgedruckt war, zum Foto auf.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der türkische U21-Nationalspieler Cenk Sahin wurde hingegen in der Aufstellung "normal" ausgeschrieben, er verzichtete auf die Solidaritäts-Aktion.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image