vergrößernverkleinern
Trainer Uwe Neuhaus durfte sich über den Klassenerhalt von Dynamo Dresden freuen
Uwe Neuhaus muss seine Aufstiegshoffnungen mit Dynamo Dresden wohl begraben © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Dynamo Dresden muss nach der Niederlage gegen Eintracht Braunschweig seine Aufstiegshoffnungen wohl begraben. Trainer Uwe Neuhaus ist trotzdem nicht niedergeschlagen.

Trainer Uwe Neuhaus vom Zweitligisten Dynamo Dresden hat die Last-Minute-Niederlage bei Eintracht Braunschweig und das Ende der Aufstiegshoffnungen der Sachsen gelassen hingenommen.

"Wir können unseren Traum nicht mehr weiterleben, aber wir müssen deshalb nicht niedergeschlagen sein", sagte der Coach nach dem 0:1 bei den Niedersachsen.

Dynamo nimmt in der Tabelle sechs Spieltage vor Schluss weiterhin den fünften Rang ein, nun aber bereits acht Punkte hinter Relegationsplatz drei.

Die Norddeutschen verbesserten sich durch ihren Sieg von Rang drei auf den zweiten Platz, punktgleich mit Spitzenreiter VfB Stuttgart.

teilenE-MailKommentare