vergrößernverkleinern
Heidenheim
Heidenheim © twitter.com/1. FC Heidenheim
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Einen Tag nach der Wasserschlacht von Rotterdam bei der Frauen-EM sorgt das Wetter erneut für Kapriolen bei einem Fußball-Spiel - dieses Mal in der Zweiten Liga.

Die Zweitliga-Begegnung zwischen Gastgeber 1. FC Heidenheim und Erzgebirge Aue ist wegen eines schweren Unwetters am Sonntagnachmittag beim Stand von 0:0 abgebrochen worden.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Schiedsrichter Benjamin Brand hatte die Begegnung in der 12. Minute bei starkem Regen und Hagelschauern zunächst unterbrechen müssen und schickte die Spieler anschließend vorübergehend in die Kabine. 

Gut 20 Minuten später wurde mit Hilfe von Laubbläsern versucht, den Rasen etwas zu trocknen, ehe die Schiedsrichter den Platz zweimal in Augenschein nahmen. Brand entschied nach der Begehung, die Begegnung des 1. Spieltags nicht wieder anzupfeifen. Wann das Spiel nachgeholt wird, war zunächst nicht bekannt.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image