vergrößernverkleinern
Auch ein Doppelpack von Sebastian Andersson konnte den Abstieg des 1. FC Kaiserslautern nicht mehr abwenden
Auch ein Doppelpack von Sebastian Andersson konnte den Abstieg des 1. FC Kaiserslautern nicht mehr abwenden © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Bielefeld - Der 1. FC Kaiserslautern steht als Absteiger in die 3. Liga fest. Gut eine Stunde träumen die Pfälzer bei Arminia Bielefeld noch vom Wunder, dann fliegt ein Pfälzer.

Minutenlang spendeten die mitgereisten Fans des 1. FC Kaiserslautern aufmunternden Applaus, vielen trieb der besiegelte Abstieg in die 3. Liga die Tränen in die Augen. Auch viele Spieler weinten.

"Egal, wohin es geht, wir kommen mit. Liebe kennt keine Liga", war auf einem Plakat im Gästeblock zu lesen.

Nach der dramatischen 2:3 (1:0)-Niederlage bei Arminia Bielefeld steht fest: Der viermalige Deutsche Meister ist ab Sommer erstmals in seiner Vereinsgeschichte nur noch drittklassig. Bei acht Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz ist der Tabellenletzte nicht mehr zu retten. (Tabelle der 2. Bundesliga)

Bader: Abstieg war "Tod auf Raten"

"Natürlich ist der Abstieg ein Tod auf Raten gewesen", sagte Sportvorstand Martin Bader bei Sky. "Wir haben immer wieder versucht, das Ganze am Leben zu halten. Die Mannschaft hat heute alles daran gesetzt drinzubleiben. Das Spiel war ein Sinnbild der gesamten Saison."

Trainer Michael Frontzeck ergänzte: "Wenn man die vergangenen drei Monate betrachtet, ist es ein Witz, dass die Mannschaft runtergeht."

Sebastian Andersson ließ die Gäste mit einem Doppelpack (37., 54.) zunächst von einem Wunder träumen, doch nach einer Stunde kippte die Partie. (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER)

Platzverweis leitet Lauterns Fiasko ein

Fabian Klos erzielte per Handelfmeter den Anschlusstreffer (63.), nachdem Benjamin Kessel einen Torschuss von Klos mit der Hand geklärt hatte und dafür die Rote Karte sah.

Es war der Knackpunkt der Partie. In Überzahl glich Andreas Voglsammer (70.) für die Arminia aus. Wiederum Klos sorgte in einer turbulenten Nachspielzeit für den K.o. (90.+4). Arminia wahrte dadurch seine kleine Chance auf Relegationsrang drei, liegt zwei Punkte hinter Holstein Kiel. (Ergebnisse und Spielplan)

FCK vergibt Sieg - Klos zeigt Mitgefühl

In der Schlussphase warfen die dezimierten Lauterer noch mal alles nach vorne, Andersson köpfte nach einer Ecke nur ans Außennetz (90.).

Osayamen Osawe köpfte aus kurzer Distanz drüber (90.+2). Stipe Vucur und Philipp Mwene scheiterten an Stefan Ortega (90.+3). Dann stürzte Klos den FCK nach einem Konter ins Tal der Tränen.

"In dem Moment tut es mir leid für die Lauterer", zeigte Matchwinner Klos Mitgefühl. "Sie haben aufopferungsvoll gespielt und alles probiert. Auf diese Weise abzusteigen ist umso bitterer. Ich hoffe, dass sie schnell wiederkommen."

Restprogramm von Kaiserslautern:

(H) 1. FC Heidenheim
(A) FC Ingolstadt

Restprogramm von Bielelfeld:

(A) FC St. Pauli
(H) SV Sandhausen

Nächste Artikel
previous article imagenext article image