vergrößernverkleinern
Henrik Pedersen (r.) arbeitete zuletzt mit Christian Keller zusammen
Henrik Pedersen (r.) arbeitete zuletzt mit Christian Keller zusammen © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Der Zweitliga-Absteiger präsentiert den Nachfolger von Torsten Lieberknecht: Künftig leitet ein alter Weggefährte von Jens Keller Eintracht Braunschweig an.

Eintracht Braunschweig hat nach dem Abstieg einen Nachfolger für seinen langjährigen Trainer Torsten Lieberknecht gefunden.

Wie die Niedersachsen am Mittwochabend mitteilten, übernimmt der Däne Henrik Pedersen zur kommenden Saison das Traineramt bei den Löwen.

Der 40-Jährige unterschrieb einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2020. 

Pedersen wird am Donnerstag um 15 Uhr offiziell vorgestellt.

"Als Traditionsverein mit den vorhandenen professionellen Strukturen hat die Eintracht ein riesiges Potenzial. Es ist ein großer Reiz für mich, und ich bin voller Vorfreude, gemeinsam mit den Verantwortlichen einen Weg für eine erfolgreiche Zukunft zu entwickeln", sagte Pedersen, der bis Anfang Dezember 2017 als Co-Trainer unter Jens Keller beim Zweitligisten Union Berlin tätig war.

Nach zehnjähriger Zusammenarbeit beendete der Verein die Zusammenarbeit mit Lieberknecht, weil er nach dem Abstieg für die 3. Liga keinen gültigen Vertrag hatte.

Unter dem Ex-Trainer hatten die Braunschweiger die Rückkehr in die Bundesliga geschafft, waren in der folgenden Saison aber sofort wieder abgestiegen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image