vergrößernverkleinern
Wer holt sich den Titel in der 2. Bundesliga? SPORT1 tippt auf einen Absteiger
Wer holt sich den Titel in der 2. Bundesliga? SPORT1 tippt auf einen Absteiger © SPORT1-Grafik: Imago
Lesedauer: 10 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Wie schwer tun sich die Absteiger in der 2. Bundesliga, wer landet im Tabellenmittelfeld und welche Teams kämpfen um den Titel? SPORT1 wagt eine Prognose.

Mit dem Nord-Duell Hamburger SV gegen Holstein Kiel startet die 2. Bundesliga am Freitag (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) in die neue Saison. Vor dem Auftakt beleuchtet SPORT1 die Lage bei allen 18 Teams und wagt im zweiten Teil des Liga-Checks eine Prognose für die Endplatzierungen neun bis eins.

Hier geht es zum ersten Teil des Zweitliga-Checks.

1. FC Heidenheim

Zugänge: Niklas Dorsch (FC Bayern II), Gökalp Kilic (eigene Jugend), Tobias Reithmeir (eigene Jugend), Kevin Sessa (eigene Jugend), Patrick Mainka (Borussia Dortmund II), Patrick Schmidt (1. FC Saarbrücken), Robert Andrich (SV Wehen Wiesbaden)

Anzeige

Abgänge: Ronny Philp (FC Schweinfurt 05), Dave Gnaase (Würzburger Kickers), Kevin Kraus (1. FC Kaiserslautern), Ibrahim Hajtic (Würzburger Kickers), Kevin Kraus (unbekannt), Marcel Titsch-Rivero (unbekannt), Dominik Widemann (unbekannt), John Verhoek (MSV Duisburg)

Das ist neu: Nicht viel. Dafür trifft auf Marc Schnatterer genau das Gegenteil zu. Der Kapitän ist schon ganze zehn Jahre beim FC. Und der Vertrag des 32-Jährigen läuft sogar noch bis 2020.

Die Highlights des Freitagsspiels in der Sendung "Sky Sport News HD: Die 2. Bundesliga" ab 22.30 Uhr im TV auf SPORT1

SPORT1-Prognose: 2017/18 entging Heidenheim nur knapp dem Abstieg (zwei Punkte Vorsprung auf Rang 16), das soll nicht noch einmal passieren. Entfalten Zugänge wie der 20-jährige Niklas Dorsch ihr Potenzial, wird das auch nicht der Fall sein. Die Württemberger schließen auf dem neunten Rang ab.

MSV Duisburg

Zugänge: Daniel Mesenhöler (1. FC Union Berlin), Richard Sukuta-Pasu (SV Sandhausen), Yanni Regäsel (vereinslos), Migel-Max Schmeling (eigene Jugend), Jonas Brendieck (eigene Jugend), Young-Jae Seo (Hamburger SV II), Joseph-Claude Gyau (SG Sonnenhof-Großaspach), Sebastian Neumann (Würzbürger Kickers), John Verhoek (1. FC Heidenheim 1846)

Abgänge: Mark Flekken (SC Freiburg), Tugrul Erat (unbekannt), Nico Klotz (unbekannt), Marius Krüger (unbekannt), Pascal Kubina (unbekannt), Kingsley Onuegbu (unbekannt), Dan-Patrick Poggenberg (SG Sonnenhof Großaspach), Daniel Zeaiter (unbekannt), Branimir Bajic (Karriereende)

Das ist neu: Der MSV geht nicht mehr als Aufsteiger in die Saison, unterschätzen wir das Team von Trainer Ilija Gruew niemand mehr. Einfacher macht es das sicher nicht.

SPORT1-Prognose: Duisburg landete als Drittliga-Meister in der vergangenen Saison überraschend auf dem siebten Tabellenplatz. Ein ähnliches Resultat ist auch in dieser Spielzeit möglich. Heißt konkret: Position acht.

Letzte Infos zum Start der 2. Bundesliga am Donnerstag ab 19.30 Uhr in Bundesliga Aktuell im TV auf SPORT1 

Union Berlin

Zugänge: Julian Ryerson (Viking Stavanger), Joshua Mees (TSG 1899 Hoffenheim, zuvor an SSV Jahn Regensburg verliehen), Manuel Schmiedebach (Hannover 96, Leihe), Ken Reichel (Eintracht Braunschweig), Rafal Gikiewicz (SC Freiburg), Florian Hübner (Hannover 96), Sebastian Andersson (1. FC Kaiserslautern), Christopher Lenz (Holstein Kiel, Leihe beendet), Eroll Zejnullahu (SV Sandhausen, Leihe beendet)

Abgänge: Philipp Hosiner (Sturm Graz), Kristian Pedersen (Birmingham City), Daniel Mesenhöler (MSV Duisburg), Stephan Fürstner (Eintracht Braunschweig), Dennis Daube (KFC Uerdingen), Toni Leistner (Queens Park Rangers), Steven Skrzybski (FC Schalke 04)

Das ist neu: Neben dem neuen Kapitän Christopher Trimmel, der Felix Kroos ablöst, vor allem Trainer Urs Fischer. Der 52-Jährige soll die Köpenicker in die Bundesliga führen. Er ist Rekordspieler der ersten Schweizer Liga, wurde als Coach mit dem FC Basel Meister und Pokalsieger. Union ist seine erste Trainerstation im Ausland.

SPORT1-Prognose: Weggänge von Leistungsträgern wie Toni Leistner und Steven Skrzybski stehen namhafte Zugänge gegenüber. Manuel Schmiedebach, Florian Hübner, Sebastian Andersson und Joshua Mees sollen die Offensive beleben. Für ganz oben reicht es nicht, Union landet aber immerhin auf Platz sieben.

VfL Bochum

Zugänge: Silvere Ganvoula (RSC Anderlecht, Leihe), Robert Tesche (Birmingham City, nach Leihe fest verpflichtet), Baris Ekincier (eigene U19), Vitaly Janelt (RB Leipzig, nach Leihe fest verpflichtet), Sebastian Maier (Hannover 96), Milos Pantovic (FC Bayern München II), Vangelis Pavlidis (Borussia Dortmund II, Leihe beendet), Tom Weilandt (Holstein Kiel, Leihe beendet)

Abgänge: Simon Lorenz (1860 München, Leihe), Ulrich Bapoh (FC Twente Enschede, Leihe), Kevin Stöger (Fortuna Düsseldorf), Selim Gündüz (unbekannt), Martin Kompalla (unbekannt), Luke Hemmerich (FC Erzgebirge Aue, war vom FC Schalke 04 ausgeliehen), Philipp Ochs (TSG 1899 Hoffenheim, Leihe beendet), Janni Serra (Holstein Kiel, war von Borussia Dortmund II ausgeliehen)

Das ist neu: Mit dem niederländischen Unternehmen "TricorpWorkwear", das auf Arbeitskleidung spezialisiert ist, hat Bochum einen neuen Hauptsponsor. 

SPORT1-Prognose: Bis auf Spielmacher Kevin Stöger konnte der VfL den Kern der Mannschaft um Torjäger Lukas Hinterseer zusammenhalten. Mit Trainer Robin Dutt lässt sich die Erfolgsgeschichte, die gegen Ende der letzten Spielzeit begann, fortsetzen. Bochum schließt als Sechster ab.

Darmstadt 98

Zugänge: Marcel Franke (Norwich City, Leihe), Sebastian Hertner (FC Erzgebirge Aue), Patrick Banggaard (Roda Kerkrade, Leihe beendet), Manasse Eshele (FSV Frankfurt, Leihe beendet), Marcel Heller (FC Augsburg)

Abgänge: Markus Steinhöfer (unbekannt), Jan Rosenthal (Karriereende), Baris Atik (TSG 1899 Hoffenheim, Leihe beendet), Romain Bregerie (FC Ingolstadt 04, Leihe beendet), Dong-Won Ji (FC Augsburg, Leihe beendet), Kevin Großkreutz (KFC Uerdingen)

Das ist neu: Publikumsliebling Marcel Heller ist zurück bei den Lilien. Die Rückkehr des pfeilschnelle Dribblers wird sich nicht nur auf dem Rasen positiv auswirken.

SPORT1-Prognose: In der vergangenen Saison war für Absteiger Darmstadt nicht mehr drin als Rang zehn. Nun ist wieder ein kleiner Sprung nach oben möglich - und der fünfte Platz.

FC Ingolstadt

Zugänge: Lucas Galvao (SK Rapid Wien), Agyemang Diawusie (RB Leipzig), Thorsten Röcher (SK Sturm Graz), Konstantin Kerschbaumer (FC Brentford), Osayamen Osawe (1. FC Kaiserslautern), Benedikt Gimber (TSG 1899 Hoffenheim), Charlison Benschop (Hannover 96), Romain Bregerie (SV Darmstadt 98, Leihe beendet), Nico Rinderknecht (Preußen Münster, Leihe beendet)

Abgänge: Martin Hansen (FC Basel, war an den SC Heerenveen verliehen), Hauke Wahl (Holstein Kiel), Moritz Hartmann (Fortuna Köln), Max Thalhammer (SSV Jahn Regensburg, Leihe), Max Christiansen (DSC Arminia Bielefeld), Alfredo Morales (Fortuna Düsseldorf), Patrick Ebert (SG Dynamo Dresden), Tobias Levels (unbekannt), Stefan Lex (TSV 1860 München), Florent Hadergjonaj (Huddersfield Town, nach Leihe fest verpflichtet), Marcel Tisserand (VfL Wolfsburg, nach Leihe fest verpflichtet)

Das ist neu: Nachdem im Winter das Ziel Aufstieg ausgegeben worden war, versagte Ingolstadt fast komplett. Deswegen hat das Team erstmal nur eine Vorgabe: Besser sein als zuletzt, also mindestens Achter am Ende der Spielzeit.

SPORT1-Prognose: Nach einer eher durchwachsenen Vorsaison wollen die Schanzer wieder oben angreifen. Für dieses Unterfangen verstärkte sich der FCI mit einigen erfahrenen Profis. Zur Belohnung gibt's Rang vier.

Arminia Bielefeld

Zugänge: Sven Schipplock (Hamburger SV), Max Christiansen (FC Ingolstadt), Philipp Klewin (Rot-Weiß Essen), Nils Seufert (1. FC Kaiserslautern), Roberto Massimo (VfB Stuttgart, Leihe), Joan Simun Edmundsson (Odense BK), Prince Osei Owusu (TSG 1899 Hoffenheim II), Cedric Brunner (FC Zürich), Allan Firmino Dantas (SV Rödinghausen, Leihe beendet)

Abgänge: Henri Weigelt (AZ Alkmaar), Nikolai Rehnen (Fortuna Köln, Leihe), Nils Teixeira (AEL Limassol), Florian Dick (1. FC Kaiserslautern), David Ulm (unbekannt), Christoph Hemlein (1. FC Kaiserslautern), Konstantin Kerschbaumer (FC Brentford, Leihe beendet)

Das ist neu: Bielefeld geht in die vierte Unterhaus-Saison in Folge. Das gab es zuletzt nur vom Start der 2. Bundesliga 1974/75 bis 1977/78. Zwischendurch war die Arminia sowohl in der Bundesliga als auch noch weiter unten zu finden.

SPORT1-Prognose: Das eingespielte Team um Torwart Stefan Ortega sowie die beiden Torjäger Fabian Klos und Andreas Voglsammer wurde in der Breite verstärkt und kann durchaus wieder für eine starke Platzierung sorgen. Letztendlich darf Bielefeld in der Relegation sogar um den Aufstieg kämpfen! 

Hamburger SV

Zugänge: Jairo Samperio (UD Las Palmas), Aaron Opoku (eigene Jugend), Khaled Narey (SpVgg Greuther Fürth), Christoph Moritz (1. FC Kaiserslautern), Moritz-Broni Kwarteng (Hamburger SV II), Stephan Ambrosius (eigene Jugend), Morten Behrens (Hamburger SV II), Arianit Ferati (Hamburger SV II), Matti Steinmann (Hamburger SV II), Marco Drawz (eigene Jugend), Tobias Knost (eigene Jugend), Patric Pfeiffer (eigene Jugend), Josha Vagnoman (eigene Jugend), Manuel Wintzheimer (FC Bayern München U19), David Bates (Glasgow Rangers), Batuhan Altintas (Giresunspor, Leihe beendet), Alen Halilovic (UD Las Palmas, Leihe beendet), Pierre-Michel Lasogga (Leeds United, Leihe beendet)

Abgänge: Mergim Mavraj (unbekannt), Bobby Wood (Hannover 96, Leihe), Alen Halilovic (AC Mailand), Walace (Hannover 96), Bjarne Thoelke (FC Admira Wacker), Nicolai Müller (Eintracht Frankfurt), Andre Hahn (FC Augsburg), Mohamed Gouaida (SV Sandhausen), Christian Mathenia (1. FC Nürnberg), Luca Waldschmidt (Sport-Club Freiburg), Dennis Diekmeier (unbekannt), Sejad Salihovic (unbekannt), Sven Schipplock (DSC Arminia Bielefeld), Andreas Hirzel (FC Vaduz), Mats Köhlert (Hamburger SV II)

Das ist neu: Die Spielklasse. Daran müssen sich der Verein und das gesamte Umfeld erst einmal gewöhnen. Arroganz wäre in der starken 2. Bundesliga fehl am Platz. Nimmt Hamburg jeden Gegner ernst, sollten die Hanseaten sich allerdings schnell zurechtfinden.

SPORT1-Prognose: Um den eigenen Ansprüchen gerecht zu werden, geht der HSV mit einer interessanten Mischung aus erfahrenen Routiniers wie Lewis Holtby oder Aaron Hunt und talentierten Youngstern wie Jann-Fiete Arp oder Manuel Wintzheimer in die Saison. Am Ende geht's über den zweiten Platz wieder zurück in die Bundesliga.

1. FC Köln

Zugänge: Dominick Drexler (FC Midtjylland),Rafael Czichos (Holstein Kiel), Matthias Bader (Karlsruher SC), Benno Schmitz (RB Leipzig), Louis Schaub (Rapid Wien), Lasse Sobiech (FC St. Pauli), Niklas Hauptmann (Dynamo Dresden)

Abgänge: Milos Jojic (Basaksehir SK), Joao Queiros (Sporting Lissabon/Leihe), Pawel Olkowski (Bolton Wanderers), Sven Müller (Karlsruher SC), Dominique Heintz (SC Freiburg), Kevin Goden (1. FC Nürnberg), Anas Ouahim (VfL Osnabrück), Yuya Osako (SV Werder Bremen), Leonardo Bittencourt (TSG 1899 Hoffenheim), Lukas Klünter (Hertha BSC), Claudio Pizarro (unbekannt), Dominic Maroh (unbekannt), Anthony Modeste (TJ Quanjian, nach Leihe fest verpflichtet)

Das ist neu: Trainer Markus Anfang hätte in der vergangenen Saison mit Holstein Kiel fast dem zweiten Aufstieg in Folge geschafft, scheiterte erst in der Relegation am VfL Wolfsburg. Mit dem "Effzeh" soll es nun tatsächlich in die Bundesliga gehen.

SPORT1-Prognose: Aufgrund des starken Kaders und eines Trainers, der die 2. Liga kennt, dürfte der Aufstieg gelingen. Köln schnappt sich den Titel!

Nächste Artikel
previous article imagenext article image