vergrößernverkleinern
Magdeburgs Michel Niemeyer (l.) duelliert sich in dieser Szene mit Bochums Stefano Celozzi © dpa
teilenE-MailKommentare

Magdeburg - Kein Erfolg gegen den VfL Bochum: Auch im zweiten Spiel mit Neucoach Michael Oenning bleibt dem 1. FC Magdeburg ein Dreier und Befreiungsschlag im Keller versagt.

Fußball-Zweitligist 1. FC Magdeburg tritt auch mit Trainer Michael Oenning auf der Stelle. Im zweiten Spiel unter dem neuen Coach kam der FCM am Sonntag gegen den VfL Bochum nicht über ein 0:0 hinaus und wartet im Tabellenkeller weiter auf den ersten Sieg seit September. (Die Tabelle der 2. Bundesliga)

Die Highlights der Freitagsspiele in der Sendung "Sky Sport News HD: Die 2. Bundesliga" ab 22.15 Uhr im TV auf SPORT1

Der VfL verlor am 15. Spieltag etwas den Anschluss an die Aufstiegsränge. (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER)

 "Ich bin erstmal froh, dass wir zu null gespielt haben. Wir hatten unsere Momente, waren bei den Standards gegen uns stabiler. Mit ein bisschen Glück können wir in den zweiten Halbzeit in Führung gehen", sagte Oenning zu Sky.

ANZEIGE: Jetzt das Trikot von Paderborn oder Bielefeld kaufen - hier geht es zum Shop!

Bochum war vor 22.252 Zuschauern über weite Phasen der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft. Mit viel Ballbesitz kontrollierte der VfL das Spiel und kam durch Lukas Hinterseer (8./17.) zu guten Gelegenheiten. Magdeburg wurde erst spät gefährlich. Die beste Chance durch Richard Weil parierte Bochums Torhüter Manuel Riemann stark (43.).

Nach dem Seitenwechsel verflachte die Begegnung. Bochum blieb allerdings spielbestimmend und drängte die Gastgeber oft in die eigene Hälfte. Magdeburg lauerte auf Konter. (Spielplan und Ergebnisse)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image