vergrößernverkleinern
1. FC Köln: Marcel Risse nach Allergieschock zurück im Training, Marcel Risse hat beim 1. FC Köln für einen Schreckmoment gesorgt
1. FC Köln: Marcel Risse nach Allergieschock zurück im Training, Marcel Risse hat beim 1. FC Köln für einen Schreckmoment gesorgt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Aufregung beim 1. FC Köln. Marcel Risse erleidet nach dem Mittagessen einen allergischen Schock und muss ins Krankenhaus. Torjäger Simon Terodde fällt aus.

Aufregung um Marcel Risse beim 1. FC Köln: Der Mittelfeldspieler erlitt nach Vereinsangaben nach dem Mittagessen einen allergischen Schock und musste medizinisch versorgt werden.

Der 29-Jährige musste laut Bild per Notarzt-Einsatz ins Krankenhaus gebracht werden und konnte am Nachmittagstraining am Dienstag nicht teilnehmen.

Auch interessant

Köln muss definitiv am Sonntag (13.30 Uhr) im Punktspiel beim MSV Duisburg auf Top-Torjäger Simon Terodde verzichten. Dies bestätigte der FC.

Anzeige

Der in dieser Saison 26-mal in der Liga für die Geißböcke erfolgreiche Angreifer laboriert an einer Mandelentzündung.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Somit dürfte Rückkehrer Anthony Modeste in Duisburg wieder in die Anfangsformation der Rheinländer rücken. Terodde war zuletzt beim 5:1 gegen Arminia Bielefeld am vergangenen Samstag ein Dreierpack geglückt.

Nicht im Training waren am Dienstag auch die erkälteten Dominick Drexler und Rafael Czichos. Sie sollen aber bis Sonntag wieder fit sein. "Rafa und Dominick können hoffentlich im Laufe der Woche wieder einsteigen", sagt Trainer Markus Anfang dem Express.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image