vergrößernverkleinern
HSV-Trainer Hannes Wolf hat den Aufstieg noch nicht abgeschrieben
HSV-Trainer Hannes Wolf hat den Aufstieg noch nicht abgeschrieben © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Trotz des Negativlaufs von sieben Spielen ohne Sieg kann der HSV noch den Bundesliga-Aufstieg schaffen. Trainer Hannes Wolf gibt sich zuversichtlich.

Sieben Spiele nicht gewonnen, Platz 16 in der Rückrundentabelle - aber Trainer Hannes Wolf (38) vom Hamburger SV glaubt trotzdem weiter an den Aufstieg in die Bundesliga.

"Wir können die Ziele immer noch erreichen. Und dafür werden wir kämpfen", sagte Wolf im NDR und rechnete vor, dass "wir mit zwei Siegen mindestens Dritter wären". Die "Konstellation ist da, es kann noch funktionieren."

Nach dem 0:3 zuletzt gegen den FC Ingolstadt liegt der HSV auf Platz vier, punktgleich mit Union Berlin auf dem Relegationsrang.

Anzeige

Jetzt das aktuelle Trikot des Hamburger SV bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Mit einem Sieg beim SC Paderborn am kommenden Sonntag könnten die Hanseaten an dem derzeitigen Tabellenzweiten vorbeiziehen. (2. Bundesliga: SC Paderborn - Hamburger SV, So. ab 15.30 Uhr im LIVETICKER)

Meistgelesene Artikel

Wolf voller Zuversicht

"Jetzt muss es sich wieder drehen. Das wird ein anderes Fußballspiel als gegen Ingolstadt, weil Paderborn selbst nach vorne will. Das ergibt Räume. Wir werden alles reinlegen, was geht", sagte Wolf und erinnerte daran, dass der HSV gegen die Ostwestfalen in dieser Saison bereits zweimal (Hinrunde und DFB-Pokal) gewonnen habe: "Jetzt wollen wir es ein drittes Mal schaffen."

Im Saisonfinale empfängt der HSV dann noch den Abstiegskandidaten MSV Duisburg.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image