vergrößernverkleinern
Der Karlsruher SC hat schlechte Erinnerungen an den Hamburger SV
Der Karlsruher SC hat schlechte Erinnerungen an den Hamburger SV © Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Karlsruher SC trifft auf Hamburg und will sich für ein vergangenes Duell revanchieren. Der 1. FC Nürnberg hat andere Sorgen, der Club befindet sich in der Krise.

Drei Jahre musste der Karlsruher SC warten, nun gibt es "endlich" die Chance zur Revanche.

Am Sonntag empfängt der KSC den Hamburger SV, dabei werden selbstverständlich Erinnerungen an den 1. Juni 2015 wach. (2. Bundesliga: KSC - HSV ab 13.30 Uhr im LIVETICKER)

Im damaligen Relegations-Rückspiel stand der KSC mit anderthalb Beinen in der Bundesliga, als Schiedsrichter Manuel Gräfe in der Nachspielzeit einen Freistoß für den damaligen Bundesliga-Dino verhängte - eine Fehlentscheidung. Marcelo Díaz zirkelte den Ball zum 1:1-Ausgleich ins Eck, bescherte dem HSV die Verlängerung und den nicht mehr für möglich gehaltenen Klassenerhalt. (SERVICE: Spielplan der 2. Bundesliga)

Anzeige

Die Highlights der 2. Bundesliga, Sonntag ab 19.30 Uhr in Sky Sport News HD - Die 2. Bundesliga im TV auf SPORT1

Gordon will Karlsruhe zum Lachen bringen

"Immer wenn ich den Namen HSV höre, kommen Erinnerungen hoch, versetzt mir das einen kleinen Stich", erklärte Abwehrchef Daniel Gordon vor dem Wiedersehen nun der Bild. Der Verteidiger stand als einziger aktueller HSV-Profi auch 2015 auf dem Platz - und er ist heiß auf die Revanche. "Wie heißt es so schön? Man sieht sich immer zweimal. Wir wissen, wie sehr der Verein und die Karlsruher Seele damals gelitten haben. Wir wollen die Stadt am Sonntag lachen sehen." 

Meistgelesene Artikel

Der KSC musste 2017 sogar in die Dritte Liga absteigen, kam jedoch in diesem Sommer wieder hoch. Der HSV wehrte sich noch zwei weitere Jahre gegen den erstmaligen Abstieg aus der Bundesliga, 2018 war es dann jedoch soweit.

Die Tickets für den Zweitliga-Kracher waren nur 24 Stunden nach dem Beginn des freien Verkaufs vergriffen, das Wildparkstadion ist seit Wochen ausverkauft.

Jetzt aktuelle Fanartikel der 2. Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Nürnberg trifft aus Osnabrück

Hinzu kommt, dass der KSC nach zwei Siegen aus drei Spielen hervorragend in die Saison gestartet ist und die einen Punkt voraus liegenden Hamburger mit einem Sieg überholen kann. (SERVICE: Tabelle der 2. Bundesliga)

Andere Sorgen hat der 1. FC Nürnberg: Der Bundesliga-Absteiger verlor zuletzt zwei Ligaspiele in Folge und ist weit von den hochgesteckten Zielen entfernt. Am Sonntag muss gegen den hervorragend gestarteten Aufsteiger VfL Osnabrück ein Sieg im heimischen Max-Morlock-Stadion her. (2. Bundesliga: 1. FC Nürnberg - VfL Osnabrück ab 13.30 Uhr im LIVETICKER)

Im dritten Sonntagsspiel trifft der 1. FC Heidenheim auf den SV Sandhausen, beide Teams haben bislang vier Punkte gesammelt. (2. Bundesliga: 1. FC Heidenheim - SV Sandhausen)

So können Sie KSC - HSV und die 2. Bundesliga verfolgen:

TV: Sky
Stream: Sky Go
Ticker: SPORT1

Nächste Artikel
previous article imagenext article image