Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der VfL Bochum legt gegen die 0:1-Niederlage beim Hamburger SV Einspruch ein. HSV-Sportvorstand Jonas Boldt fordert von der DFL nun eine schnelle Entscheidung.

Das Thema Bakery Jatta ist auch drei Tage nach dessen Anhörung beim DFB-Kontrollausschuss noch nicht beendet. 

Zum einen gibt's noch keine Meldung von Seiten des DFB, was bei der Anhörung am vergangenen Donnerstag herauskam.

Zum anderen legte jetzt der VfL Bochum Einspruch gegen die 0:1-Niederlage am Freitag beim Hamburger SV ein - "zur Fristwahrung und in Wahrnehmung seiner Verantwortung für die Mannschaft und das Vereinswohl", wie es in einer Vereinsmitteilung heißt. "Der Einspruch erfolgt im Hinblick auf die nach wie vor ungeklärte Situation um die Spielberechtigung des HSV-Spielers Bakery Jatta, wie sie sich aus den Medienberichten darstellt."

Anzeige

Das zuständige DFB-Sportgericht wird den HSV anschreiben und um eine Stellungnahme zu den Vorwürfen bitten. Das Gremium wird dann zu gegebener Zeit über den Einspruch zu befinden haben, teilte der Verband mit.

HSV-Sportvorstand Boldt erwartet zeitnahe Entscheidung

Hamburgs Sportvorstand Jonas Boldt erwartet nach dem Einspruch eine zeitnahe Entscheidung der DFL in der ungeklärten Situation um die Spielberechtigung von Jatta. "Ich erwarte diesbezüglich auch den Schutz des Spielers und unseres Klubs durch den DFB und die DFL, zum Beispiel durch eine zeitnahe Entscheidung über den Einspruch des 1. FC Nürnberg", sagte Boldt. 

Meistgelesene Artikel

Mit seiner Aussage vor dem DFB-Kontrollausschuss habe Jatta "dazu beigetragen, schnellstmöglich für Klarheit in der Angelegenheit zu sorgen", sagte der 37-Jährige. "Der Bochumer Einspruch und die Karlsruher Überlegungen zeigen ja, welche Verunsicherung bei vielen Clubs völlig unnötigerweise herbeigerufen wird."

An der Position und Haltung des HSV gegenüber Jatta habe sich laut Boldt nichts verändert. "Wir stehen weiterhin voll und ganz hinter unserem Spieler und Mitmenschen Bakery Jatta." Man sehe weiterhin keinen Grund dafür, den Mittelfeldspieler im Ligabetrieb nicht mehr einzusetzen. "Wir sprechen hier über Einsprüche aufgrund von Spekulationen und Vermutungen, bei denen andere in der Beweispflicht sind. Das ist doch absurd! Wo soll das hinführen?"

Bochum in dieser Saison noch sieglos

Aktuell wartet das Team von Trainer Robin Dutt nach drei Spieltagen noch auf den ersten Sieg und steht auf dem Relegationsplatz. 

Jetzt aktuelle Fanartikel der 2. Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Jatta war gegen Bochum von Beginn an zum Einsatz gekommen und spielte 90 Minuten durch. Die Identität und das Alter des Offensivspielers sollen laut Informationen der Sport Bild offenbar nicht korrekt sein

Zuvor hatte schon der 1. FC Nürnberg Einspruch gegen die Niederlage gegen den HSV eingelegt. Der Club hatte am 2. Spieltag mit 0:4 zu Hause verloren. Der SV Darmstadt 98 verzichtete derweil auf einen Einspruch nach einem 1:1-Remis in Hamburg.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image