vergrößernverkleinern
Jörg Sievers arbeitet nicht mehr länger für Hannover 96
Jörg Sievers arbeitet nicht mehr länger für Hannover 96 © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Personalentscheidung bei Hannover 96. Elfmeterheld und Torwarttrainer Jörg Sievers verlässt den Zweitligisten mit sofortiger Wirkung und folgt Daniel Stendel.

Hannover 96 verliert nach mehr als 30 Jahren eine seiner größten Ikonen: Jörg Sievers, Elfmeterheld beim DFB-Pokalsieg 1992 und zuletzt langjähriger Torwarttrainer bei den Niedersachsen, wechselt mit sofortiger Wirkung in die schottische Premier League.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Beim Traditionsklub Heart of Midlothian wird der 54-Jährige künftig als Assistent des früheren Hannover-Cheftrainers Daniel Stendel fungieren.

Jetzt das aktuelle Trikot von Hannover 96 bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Anzeige

"Dass Hannover 96 nach 30 bewegten und bewegenden Jahren mehr als ein Arbeitgeber für mich war und immer bleiben wird, ist klar. Vielleicht – und das ist die andere Seite – ist es auch die letzte Chance, etwas Neues zu machen", sagte "Colt" Sievers, der von 1989 bis 2003 in 492 Pflichtspielen das Tor der Roten hütete.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image