vergrößernverkleinern
David Kinsombi vom Hamburger SV trifft auf seinen ehemaligen Verein
David Kinsombi vom Hamburger SV trifft auf seinen ehemaligen Verein © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Zum Abschluss des 30. Spieltages der 2. Bundesliga empfängt der Hamburger SV Holstein Kiel zum Nord-Derby. Mit einem Sieg zieht der HSV mit Stuttgart gleich.

Am 30. Spieltag der 2. Bundesliga hat der Hamburger SV die Chance, die Patzer der Konkurrenten im Kampf um den Aufstieg auszunutzen.

Nach dem 0:0 des VfB Stuttgart gegen den VfL Osnabrück und der 1:2-Niederlage des 1. FC Heidenheim bei Hannover 96 empfängt der HSV Holstein Kiel (2. Bundesliga, 30. Spieltag: Hamburger SV - Holstein Kiel ab 20.30 Uhr im LIVETICKER). 

Der HSV derzeit drei Punkte hinter dem VfB Stuttgart und einen Punkt vor dem 1. FC Heidenheim auf Tabellenplatz drei. Kiel (12./38 Punkte) kann sich mit einem Sieg aller Abstiegssorgen entledigen (DATENCENTER: Die Tabelle). 

Anzeige

Hecking lobt Kiel

HSV-Trainer Dieter Hecking weiß, dass auf sein Team in Nord-Derby ein guter Gegner wartet. "Kiel ist eine Mannschaft, die sich in den letzten Jahren sehr gut entwickelt hat. Sie wählen den fußballerischen Ansatz und sind nicht nur im Umschaltspiel, sondern auch aus dem normalen Spielaufbau heraus gefährlich. Ole Werner lässt attraktiven Fußball spielen, in meiner Wahrnehmung wird dort ein richtig guter Job gemacht", sagte er auf bei der Pressekonferenz. 

Der erfahrene Trainer will bei Kiel Schwächen in der Defensive ausgemacht haben. Dort sieht er Ansätze, "dass wir sie packen können".

Neue Chance für Heuer Fernandes?

Bis auf Khaled Narey und Ewerton stehen Hecking alle Spieler zur Verfügung. Darauf, wer zu Beginn im Tor stehen wird, hat er sich noch nicht festgelegt. Der etatmäßige Stammkeeper Daniel Heuer Fernandes stand zuletzt beim Sieg gegen Wehen Wiesbaden nicht einmal im Kader. Für ihn hütete Julian Pollersbeck das HSV-Gehäuse. 

Kiel will 40-Punkte-Marke knacken

Holstein-Trainer Ole Werner rechnet sich beim großen Nord-Rivalen durchaus etwas aus. "Wir fahren auch nach Hamburg mit dem festen Ziel, dort zu gewinnen. Wir haben 38, damit sind wir noch nicht durch, deshalb bleibt es unser Ziel, die 40-Punkte-Marke so schnell wie möglich zu knacken", sagte er. 

Ihm steht bis auf Janni Serra (Reha nach Knie-OP) der komplette Kader zur Verfügung. 

So können Sie HSV - Kiel Live verfolgen: 

TV: Sky
Stream: Skygo
Liveticker: Sport1.de und SPORT1 App

Nächste Artikel
previous article imagenext article image