vergrößernverkleinern
Der SC Paderborn verspielt eine 2:0 Führung
Der SC Paderborn verspielt eine 2:0 Führung © AFP/SID/DANIEL ROLAND
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der SC Paderborn hat einen Sieg in der 2. Fußball-Bundesliga leichtfertig aus der Hand gegeben.

Der SC Paderborn hat einen Sieg in der 2. Fußball-Bundesliga leichtfertig aus der Hand gegeben. Der Bundesliga-Absteiger musste sich gegen Eintracht Braunschweig trotz einer 2:0-Führung mit einem 2:2 (2:1) begnügen. Aufsteiger Braunschweig wartet zwar auch nach dem sechsten Auswärtsspiel auf einen Sieg, verließ mit dem zweiten Punkt auf des Gegners Platz aber den Relegationsrang 16.

Dennis Srbeny (8., Foulelfmeter) und Chris Führich (19.) brachten die Gastgeber nach zuletzt drei Spielen ohne Punkt und Tor früh in Führung. Fabio Kaufmann (29.) gelang aber noch vor der Pause der Anschlusstreffer, Nick Proschwitz (81.) glich aus. Bei Paderborn sah Christopher Antwi-Adjei (74., wiederholtes Foulspiel) Gelb-Rot, auch Braunschweig beendete das Spiel nach Gelb-Rot gegen Marcel Bär (90.+1, Unsportlichkeit) mit zehn Mann.

Dem Führungstreffer ging ein Foul von Felix Kroos an Ron Schallenberg voraus. Danach hatte Paderborn viel Ballkontrolle und schlug mit der zweiten Chance erneut eiskalt zu. Beim Treffer wurde der Schuss von Kaufmann unhaltbar abgefälscht.

Anzeige

Der zweite Durchgang war umkämpft, die klare spielerische Linie fehlte aber auf beiden Seiten. Braunschweig riskierte mit zunehmender Spieldauer immer mehr und belohnte sich durch Proschwitz.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image