vergrößernverkleinern
Matchwinner: Serdar Dursun trifft gegen Aue dreifach
Matchwinner: Serdar Dursun trifft gegen Aue dreifach © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Jubilar Serdar Dursun hat Darmstadt 98 dem Klassenerhalt in der 2. Fußball-Bundesliga ein großes Stück näher gebracht.

Jubilar Serdar Dursun hat Darmstadt 98 dem Klassenerhalt in der 2. Fußball-Bundesliga ein großes Stück näher gebracht. Der Torjäger traf beim 4:1 (2:0) gegen Erzgebirge Aue in seinem 150. Zweitligaspiel dreifach (4., 27., 67.). Den vierten Treffer erzielte Mathias Honsak (90.).

Aue wartet hingegen seit vier Auswärtsspielen auf einen Punkt. In den vergangenen sieben Spielen gelang nur ein Sieg. Daran änderte auch der Treffer von Dimitrij Nazarov (79., Handelfmeter) nichts. Louis Samson sah zudem noch Gelb-Rot (59., wiederholtes Foulspiel).

Dursun war sofort hellwach und traf zur frühen Führung. Die Gäste benötigten eine Viertelstunde, um sich von dem Schock zu erholen. Aue kam dann aber immer besser ins Spiel und vergab durch Pascal Testroet (26.) die große Chance zum Ausgleich. Besser machte es Dursun eine Minute später. Der 29-Jährige köpfte zum 2:0 ein.

Anzeige

Nach dem Wechsel zogen sich die Gastgeber mit der Führung im Rücken zurück und lauerten auf Konter. Aue hatte viel Ballbesitz, es mangelte aber an Ideen. In Unterzahl wurde es dann noch schwerer. Dursun sorgte mit seinem 15. Saisontor für die Entscheidung.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image