vergrößernverkleinern
Oberliga: NOFV leitet Ermittlungen wegen Manipulationsverdacht in Oberliga ein, In der Oberliga steht das Spiel zwischen Malchower SV und der TSG Neustrelitz unter Manipulationsverdacht
Oberliga: NOFV leitet Ermittlungen wegen Manipulationsverdacht in Oberliga ein, In der Oberliga steht das Spiel zwischen Malchower SV und der TSG Neustrelitz unter Manipulationsverdacht © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Nordostdeutsche Fußballverband ermittelt wegen versuchter Spielmanipulation in der Oberliga. Dabei geht es um die Partie Malchow gegen Neustrelitz.

Der Nordostdeutsche Fußballverband (NOFV) sieht sich mit einem weiteren Fall versuchter Spielmanipulation konfrontiert. Der Verband teilte am Montag mit, das Sportgericht des Verbandes mit Ermittlungen zum Oberliga-Spiel zwischen dem Malchower SV und der TSG Neustrelitz beauftragt zu haben. Zudem werde der Verband eine Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft stellen.

Der NOFV war nach eigenen Angaben durch Malchow darüber informiert worden, dass im Vorfeld des Duells gegen Neustrelitz am vergangenen Freitag (1:4) Kontakt mit einem Spieler aufgenommen wurde. Diesem seien Geldleistungen angeboten worden, wenn es gelingen würde, "den Spielverlauf bzw. das Spielergebnis in unsportlicher Art und Weise zu beeinflussen."

Meistgelesene Artikel

NOFV ergreift Maßnahmen

Der NOFV ergriff auch in Zusammenarbeit mit dem Malchower SV und dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) "wettbewerbssichernde Maßnahmen". Zuletzt hatten den NOFV Ermittlungen gegen den sportlichen Leiter von Regionalligist Germania Halberstadt, Andreas Petersen, beschäftigt. Der Vater des deutschen Nationalspielers Nils Petersen wurde zu einer Funktionssperre und einer Geldstrafe verurteilt.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image