Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Franz Beckenbauer steht nach schwierigen Zeiten wieder in der Öffentlichkeit - und hat das auch Günter Netzer zu verdanken. Er hofft auf einen schönen Lebensabend.

Franz Beckenbauer hat nach eigenen Angaben seinem langjährigen Nationalmannschafts-Kollegen Günter Netzer indirekt sein Leben zu verdanken.

"Als ich von seiner Not-OP am Herzen gehört habe, bin ich nach zehn Jahren erstmals wieder zum Kardiologen gegangen. Der Arzt sagte mir klipp und klar: 'Das hält das Herz nur noch ein halbes Jahr aus, dann bist du weg'", sagte der 73-Jährige in einem Interview mit der Zeitschrift Bunte.

Der "Kaiser" unterzog sich daraufhin 2016 und 2017 Operationen am Herzen. Inzwischen habe er sich zwar erholt und könne sogar wieder ein wenig Golf spielen. Allerdings sei er "nicht mehr der Alte", räumte Beckenbauer ein.

Anzeige

Beckenbauer: Spiel rauscht an mir vorbei

Ein Fußballspiel über 90 Minuten zu verfolgen, sei heute kaum noch möglich. "Früher konnte ich dir hinterher jeden einzelnen Spielzug beschreiben. Heute rauscht das Spiel einfach so an mir vorbei“, berichtet der Weltmeister von 1974 (als Spieler) und 1990 (als Trainer).

Meistgelesene Artikel

Beckenbauer zog sich nach den Eingriffen und dem Tod seines Sohnes Stephan im Jahr 2015 ins Private zurück. Dazu kamen die Vorwürfe rund um die finanziellen Ungereimtheiten bei der Vergabe der Fußballweltmeisterschaft 2006 an Deutschland.

Erst seit einigen Monaten zeigt er sich wieder regelmäßig in der Öffentlichkeit. "Ich bin einer, der das mehr in sich hineinfrisst, und das ist anscheinend das Verkehrte", gestand der Ehrenspielführer des DFB.

Beckenbauer wünscht sich Zeit mit der Familie

Dennoch möchte er "etwas von dem Glück zurückzugeben, das ich im Leben gehabt habe".

Dabei geht es ihm vornehmlich um die "Franz Beckenbauer-Stiftung", die sich seit mittlerweile 37 Jahren um behinderte und unverschuldet in Not geratene Menschen kümmert.

Für seine persönliche Zukunft hat Beckenbauer noch einen großen Wunsch. "Dass mir noch ein paar Jahre vergönnt sind. Zusammen mit meiner Frau und meiner großen Familie. Ich habe immerhin schon acht Enkelkinder."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image