Lesedauer: 9 Minuten
teilenE-MailKommentare

Im Finale um die U17-Meisterschaft verpasst Youssoufa Moukoko mit dem BVB die Titelverteidigung. Der 1. FC Köln triumphiert dank zweier Torwartpatzer.

Der 1. FC Köln hat Borussia Dortmund um Wunderkind Youssoufa Moukoko gestoppt und die Deutsche U17-Meisterschaft gewonnen.

Die Rheinländer setzten sich im ausverkauften Stadion Rote Erde in Dortmund mit 3:2 (2:1) durch und fügten damit dem BVB im letzten Saisonspiel die erste Niederlage überhaupt zu. Damit gewann der Effzeh die dritte Meisterschaft in dieser Altersklasse, zuvor hatte der FC 2011 und 1990 triumphiert.

Jacob Anton Jansen (15., 21.) brachte Köln mit 2:0 in Front, BVB-Keeper Leon Klußmann patzte dabei gleich doppelt. Der starke Moukoko (35.) und Ansgar Knauff (43.) glichen für Dortmund zwar aus, Meiko Sponsel sorgte aber für die erneute Führung Kölns (47.) - der Sieg.

Anzeige

"Ich schieße auch noch das entscheidende Tor, das kann ich nicht fassen", sagte Sponsel bei SPORT1. "Das ist einfach so geil", sagte er noch - bevor ihn seine Teamkollegen vor dem Mikrofon "überwältigten". 

Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Dortmund bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Moukoko trifft zum 50. Mal

In einem sehr unterhaltsamen Spiel hatten die überlegenen Dortmunder zweimal mit Aluminiumtreffern Pech, außerdem vergab Rilind Hetemi einen Foulelfmeter (37.).

Moukoko traf zum insgesamt 50. Mal in der laufenden Saison. In der West-Staffel der B-Junioren-Bundesliga hatte er mit 46 Toren bereits die seit 2013 bestehende Bestmarke des Schalkers Donis Avdijaj (44/heute vereinslos) übertroffen. Moukoko, der nach der Saison trotz seiner erst 14 Jahre in die U19 aufrücken soll, hatte in der vergangenen Saison gegen den FC Bayern die Meisterschaft geholt, die Titelverteidigung verpasste er jedoch nun.

Meistgelesene Artikel

Die Münchner unter Trainer Miroslav Klose waren im Halbfinale an den Kölnern gescheitert.

Das Finale im LIVETICKER zum Nachlesen:

+++ Abpfiff! Der 1. FC Köln ist Deutscher U17-Meister +++

Das war es, der 1. FC Köln bringt die knappe Führung über die Zeit und gewinnt die Deutsche U17-Meisterschaft!

Yousouffa Moukokos BVB verliert trotz eines Tores des 14-Jährigen mit 2:3 und verpasst damit die Titelverteidigung.

+++ 79. Min.: BVB läuft die Zeit davon +++

Haben die BVB-Youngster keine Luft mehr? Außer langen Bällen fällt der Borussia derzeit nichts ein, die Uhr tickt gnadenlos herunter. Der 1. FC Köln steht kurz vor der Krönung.

+++ 75. Min.: Schlussphase läuft +++

Noch fünf Minuten sind regulär zu spielen. Zurzeit passiert auf dem Rasen wenig, beide Teams wappnen sich wohl für eine packende Schlussphase. Gelingt dem BVB noch der Ausgleich?

+++ Tolle Kulisse im Schatten des Signal-Iduna-Parks +++

+++ 65. Min.: Pfosten! BVB im Pech +++

Der nächste Aluminium-Treffer für Dortmund! Eine Freistoßflanke rutscht durch und landet am Innenpfosten, beim Nachschuss trifft Pakia FC-Keeper Abramczyk an der Nase. Der Torwart blutet danach leicht, kann aber weiterspielen. Was für eine Chance!

+++ 59. Min.: BVB-Treffer zählt nicht +++

Moukoko drückt auch diesem Spiel seinen Stempel auf. Genial setzt sich der Stürmer gegen die Kölner Abwehr durch, sein Schuss wird auf der Linie geblockt. Im Getümmel danach trifft Moukoko dann zwar doch noch, steht dabei aber deutlich im Abseits. Im Gegenzug hat Köln die Chance aufs nächste Tor, Klußmann pariert jedoch stark.

+++ 58. Min.: BVB drückt auf Ausgleich +++

Dortmund zeigt sich nicht geschockt von der erneuten Kölner Führung und wird immer offensiver. Die bärenstarke BVB-Offensive nähert sich dem Kölner Tor immer mehr an, Köln setzt auf Konter.

+++ 47. Min.: Tor! Köln wieder vorne +++

Dortmunds Jubel hält nur kurz an. Meiko Sponsel zieht vom Strafraumrand ab und trifft, der Dortmunder Klärungsversuch auf der Linie kommt zu spät - 3:2 für Köln. Im Gegenzug setzt sich Moukoko klasse durch und vernascht einen Gegenspieler, sein Schuss geht jedoch knapp vorbei. Ein klasse Spiel!

+++ 43. Min.: Tor! Dortmund gleicht aus +++

Unnachahmlich! Dortmunds Ansgar Knauff wird auf dem rechten Flügel geschickt, zieht nach innen, wackelt noch einen Verteidiger aus - und vollendet mit links zum 2:2. Stark gemacht, aber Kölns Defensive macht da einen ganz schlechten Job.

+++ Weiter geht's +++

Die 2. Halbzeit läuft - und der 1. FC Köln hat direkt die Chance auf das 3:1. Diesmal ist Klußmann jedoch zur Stelle und klaut dem Stürmer den Ball vom Fuß.

+++ Halbzeit: Köln in Führung +++

Pause im Stadion Rote Erde. Der 1. FC Köln ist nach zwei Torwartfehlern mit 2:1 in Führung, nach dem Anschluss durch Moukoko drängt der BVB aber auf den Ausgleich. Hier ist noch alles offen.

+++ 37. Min.: BVB vergibt Elfmeter +++

Da war die Chance auf den schnellen Ausgleich - und wieder war Moukoko beteiligt. Der Stürmer wird im Sechzehner von den Beinen geholt, es gibt Elfmeter - eine umstrittene Entscheidung.

Den unplatzierten Schuss von BVB-Kapitän Rilind Hetemi wehrt U16-Nationaltorwart Daniel Adamczyk aber mit einer starken Parade ab. Es bleibt beim 2:1 für Köln.

+++ 35. Min.: Tor! Moukoko lässt Dortmund hoffen +++

Nur noch 1:2! BVB-Wunderkind Moukoko wird rechts im Strafraum freigespielt, legt sich den Ball auf den linken Fuß und vollendet geschickt ins linke Eck. Stark gemacht vom 14-Jährigen!

+++ Prominenz auf den Rängen +++

+++ 25. Min.: Erste Chance für Moukoko +++

Erstmals lässt das BVB-Juwel aufhorchen. Der 14-Jährige kommt aus spitzem Winkel zum Schuss, scheitert aber an einer Fußabwehr des Kölner Keepers. Im Gegenzug hat Köln die Chance aufs dritte Tor, der abgefälschte Schuss geht jedoch knapp drüber.

+++ 21. Min.: Tor! BVB-Keeper patzt erneut +++

Was ist nur mit Klußmann los? Bei einem langen Ball kommt der BVB-Torwart unnötigerweise raus. Den Zweikampf gewinnt er zwar, der Ball prallt aber am Stollen von Kölns Jansen ab. Der Torschütze zum 1:0 dreht sich schnell und trifft aus 20 Metern ins verlassene Tor - Doppelpack, 0:2!

+++ 15. Min.: Tor! Köln schockt den BVB +++

Was war das denn? Jacob Anton Jansen behauptet sich gegen einen BVB-Verteidiger und kommt aus sieben Metern frei zum Schuss. Heraus kommt jedoch nur ein Kullerball - doch BVB-Keeper Klußmann reagiert viel zu spät und lässt den Ball an sich vorbei ins Netz rollen. Was für ein Torwartfehler - 0:1!

+++ 13. Min.: BVB scheitert an der Latte +++

Da wäre es fast gewesen. BVB-Stürmer Ware Pakia setzt sich robust gegen seinen Gegenspieler durch und zieht aus 15 Metern an - die Latte verhindert die Führung für Dortmund.

+++ 4. Min: Köln versucht den Kunstschuss +++

Warum nicht? Ein Heber von Florian Wirtz aus 40 Metern landet fast im Tor des zu weit vor dem Kasten stehenden Leon Klußmann. Letztlich senkt sich der Ball aber auf das Tornetz des BVB - Glück für die Borussia.

+++ Los geht's +++

Der 1. FC Köln hat Anstoß, in den ersten Minuten übernimmt jedoch gleich der favorisierte BVB das Kommando.

Es werden zwei Mal 40 Minuten gespielt, bei einem Unentschieden würde es 2x 10 Minuten Verlängerung geben. Anschließend würde das Elfmeterschießen folgen.

+++ Die Aufstellungen +++

Der BVB beginnt natürlich mit Moukoko, der bei der Borussia die Rückennummer 10 trägt.

+++ Moukoko glänzt beim BVB +++

Auch in dieser Saison stellt Super-Talent Youssoufa Moukoko wieder alle in den Schatten.

Mit 49 Toren in 27 Spielen schoss der 14-Jährige die B-Junioren von Borussia Dortmund souverän ins Endspiel um die deutsche Meisterschaft und überbot zugleich den Torrekord von Donis Avdijaj (44) aus der Saison 2012/2013.

Meistgelesene Artikel

+++ BVB in dieser Saison noch ungeschlagen +++

Mut macht dem BVB der Blick auf die bisherige Saisonbilanz. Den 23 Siegen stehen gerade einmal fünf Unentschieden gegenüber - bei noch keiner einzigen Niederlage. Zwar konnten die Kölner in der Hinrunde einen Punkt in der Domstadt behalten, im Rückspiel setzte es dann allerdings eine deutliche 0:3-Pleite, bei der sich auch Moukoko in die Torschützenliste eintrug.

Auch wenn der 14-Jährige in den nächsten Jahren theoretisch weiterhin in der B-Junioren-Bundesliga spielen dürfte, soll er dennoch bereits zur neuen Saison in die U19 hochgezogen werden. "Youssoufa hat jetzt das Alter erreicht, in dem er in der U19 spielen darf. Wir sehen diese Altersklasse für ihn als richtigen Jahrgang an. Das entspricht seiner Leistungsfähigkeit", erklärte Nachwuchskoordinator Lars Ricken erst kürzlich bei Bild.

Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Dortmund bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Doch zuvor will der Stürmer die B-Junioren erneut zum Titel ballern. Bereits im Vorjahr erzielte er im Finale gegen den FC Bayern München das entscheidende Tor zum 3:2-Sieg. Sollte er in diesem Jahr wieder treffen, würde er zugleich auch noch die 50-Tore-Marke knacken.

+++ Herzlich willkommen +++

Am Sonntag steigt das Finale um die Deutsche U17-Meisterschaft.

Beide Finalgegner stammen aus der U17-Bundesliga West: Der BVB konnte sich im Halbfinale gegen den VfL Wolfsburg durchsetzen, der 1. FC Köln warf den FC Bayern aus dem Wettbewerb.

So können Sie das U17-Finale Borussia Dortmund - 1. FC Köln LIVE verfolgen:

LIVETICKER: SPORT1.de
TV: SPORT1
Livestream: SPORT1.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image