Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Beim Spiel der "Champions for Charity" unterliegt das Team von Dirk Nowitzki dem Team von Mick Schumacher. Der Würzburger vergibt einen Strafstoß.

Basketball-Legende Dirk Nowitzki hat das Benefizspiel gegen Mick Schumacher verloren.

Die Nowitzki All Stars unterlagen Schumacher & Friends in Leverkusen mit 5:7 (3:4). Die Tore erzielten 0:1 Mo Fürste (2.), 0:2 Mick Schumacher (6.), 1:2 Ulf Kirsten (14.), 1:3 Torben Hoffmann (17.), 2:3 Pietro Lombardi (19.), 3:3 Stefan Kretzschmar (22.), 3:4 Torben Hoffmann (44.), 4:5 Fabian Hambüchen (69.), 4:6 Timo Mohr (76.), 5:6 Stefan Kießling (78.), 5:7 Torben Hoffmann (90.).

Nowitzki lief in der Partie zunächst als Torwart auf, wurde aber bereits in der zweiten Minuten von Hockey-Olympiasieger Mo Fürste überwunden. "Ich bin so unfit, ich habe mir sicherheitshalber ein Torwart-Trikot machen lassen", sagte der Würzburger bei SPORT1 vor der Partie. 

Anzeige

Im Leverkusener Bundesligastadion gaben sich viele aktive und ehemalige Top-Sportler wie Reck-Olympiasieger Fabian Hambüchen und Eishockey-Star Leon Draisaitl die Ehre. "Es bedeutet uns allen sehr viel, insofern kann man nur danke an alle sagen, die hergekommen sind", sagte Schumacher am SPORT1-Mikrofon.

In der 62. Minute trat Nowitzki zu einem Strafstoß für sein Team an, verschoss diesen aber. Im Gehäuse zeigte die NBA-Legende aber einige sehenswerte Paraden. Schumacher erzielte einen Treffer für sein Team (6.).

Meistgelesene Artikel

Nach der Partie wurde an die beiden Hauptprotagonisten des Benefiz-Spiels ein Scheck im Wert von 100.000 Euro zusammengekommen. Die Erlöse kommen dem 41 Campus Projekt der Dirk Nowitzki Stiftung und Projekten der Keep Fighting Foundation der Familie Schumacher zu Gute.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image