Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die DFB-Allstars kommen im Legendenspiel gegen Italien zu einem Unentschieden. Philipp Wollscheid trifft erst in der Nachspielzeit zum umjubelten Ausgleich.

Die DFB-Allstars haben im prestigeträchtigen Duell mit den Azzurri Legends in letzter Minute ein Unentschieden gerettet.

Im Fürther Sportpark Ronhof / Thomas Sommer traf Philipp Wollscheid erst in der Nachspielzeit zum 3:3-Ausgleich für die deutsche Mannschaft, die zwischenzeitlich bereits mit zwei Toren in Führung gelegen hatte.

Bereits in der 10. Minute ging die von Berti Vogts trainierte Auswahl ehemaliger Nationalspieler durch ein Eigentor von Fabio Cannavaro in Führung. Der Weltfußballer des Jahres 2006 fälschte ein Hereingabe von David Odonkor unhaltbar für Angelo Peruzzi ins eigene Tor ab.

Anzeige

Neun Minuten später musste der inzwischen 49-Jährige ein zweites Mal hinter sich greifen, nachdem Christian Panucci einen Schuss von Jürgen Klinsmann erneut ins eigene Tor bugsierte.

Wollscheid rettet Deutschland spätes Unentschieden

Die Italiener zeigten sich vom frühen Rückschlag allerdings nur wenig beeindruckt und kamen noch vor der Pause zum Ausgleich. 

Zunächst vollendete der ehemalige Münchner Luca Toni (20.) einen feinen Außenristpass von Francesco Totti zum Anschluss, ehe die Roma-Legende nach einem schönen Sololauf selbst zum 2:2 traf (34.). 

Meistgelesene Artikel

Elf Minuten vor dem Ende vollendete schließlich Damiano Tommasi eine hohe Hereingabe - mit einer Kopfball-Bogenlampe vom Elfmeterpunkt - über Perry Bräutigam zur italienischen Führung.

In der Nachspielzeit rettete Philipp Wollscheid den DFB-Allstars immerhin noch das Unentschieden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image