vergrößernverkleinern
Philippe Coutinho erzielte gegen die Tottenham Hotspur einen Treffer
Philippe Coutinho erzielte gegen die Tottenham Hotspur einen Treffer © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Bundesligisten überwintern fast komplett in Europa. In der UEFA-Fünfjahreswertung bleibt Deutschland Dritter. Der Abstand zu Platz fünf ist komfortabel.

Trotz des Ausscheidens von Borussia Mönchengladbach ist das bisherige Abschneiden der Bundesliga in der laufenden Europapokalsaison durchaus vorzeigbar.

Bis zum Abschluss der Gruppenphase in der Champions League und der Europa League 2019/20 sammelten die sieben Vertreter insgesamt 12,428 Punkte. Das ist der drittbeste Wert nach England (14,571) und Spanien (14,357), die als einzige Nationen mit allen Mannschaften ins neue Jahr gehen.

Die Bundesliga festigte auch dank der Bonuspunkte, die es für das Weiterkommen von sechs ihrer sieben Starter gibt, mit insgesamt 68,498 Punkten den dritten Gesamtrang vor Italien (66,510). Besser sind nur Spanien (97,171) und England (86,462).

Anzeige

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Eigentlicher Gegner der Bundesliga bei der Vergabe der Startplätze zur Saison 2021/22 ist aber Frankreich auf Rang fünf, welcher nur noch drei Champions-League-Startplätze einbringt. Die Klubs aus dem Land des Weltmeisters sammelten an den ersten sechs Spieltagen nur 8,500 Punkte und damit fast vier Zähler weniger auf die Bundesliga. Über die letzten fünf Jahre steht Frankreich bei 56,082 Punkten.

Meistgelesene Artikel

Die UEFA-Fünfjahreswertung 2019/20 nach dem 6. und letzten Spieltag der Gruppenphase (maßgeblich für die Vergabe der Startplätze 2021/22):

1. Spanien 97,712
2. England 86,462
3. Deutschland 68,498
4. Italien 66,510
5. Frankreich 56,082
6. Portugal 48,849
7. Russland 45,549
8. Belgien 37,500
9. Niederlande 35,150
10. Ukraine 33,500

Nächste Artikel
previous article imagenext article image