vergrößernverkleinern
Die Corona-App soll in der kommenden Wochen gelauncht werden
Die Corona-App soll in der kommenden Wochen gelauncht werden © SPORT1-Grafik: Getty Images/iStock
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Der DFB wirbt für die von der Bundesregierung und dem Gesundheitsministerium geplante Corona-App. Infektionsketten mit dem Virus sollen schneller unterbrochen werden.

Der Deutsche Fußball-Bund wirbt für die von der Bundesregierung und dem Gesundheitsministerium geplante Corona-App. "Wir werden den Launch der Corona-Warn-App über unsere Plattformen unterstützen", bestätigte der DFB eine Anfrage der Wirtschaftswoche

Den Start der App, mit deren Hilfe Gesundheitsminister Jens Spahn hofft, Infektionsketten mit dem Coronavirus künftig schneller unterbrechen zu können, haben Bundeskanzleramt und Gesundheitsministerium für die kommende Woche geplant. Für einen erfolgreichen Einsatz ist nötig, dass mindestens rund 40 Millionen Menschen die App auf ihrem Smartphone installieren.

Meistgelesene Artikel

Vor drei Wochen hatte DFB-Präsident Fritz Keller bereits die Hilfe seines Verbandes angeboten: "Sollten sich Politik und Wissenschaft für den Weg der Präventiv-Testung entscheiden, wird der Fußball seinen Beitrag zum Gelingen dieser Maßnahme leisten."

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image