Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Dieses Jahr wird kein Ballon d'Or vergeben. Stattdessen hat die französische Zeitung France Football eine Wahl zur besten Mannschaft der Geschichte veranstaltet.

Die französische Zeitung France Football veranstaltet jedes Jahr die Wahl zum Weltfußballer des Jahres. Der Gewinner erhält den begehrten Ballon d'Or.

In diesem etwas anderen Corona-Jahr entschieden sich die Verantwortlichen dagegen, den Preis zu vergeben. "Wir glauben, dass ein solches Jahr nicht wie ein normales behandelt werden sollte", gab Chefredakteur Pascal Ferré schon im Juli in einem Statement bekannt.

© SPORT1

Anzeige

Zwei Deutsche im Dreamteam

Doch einen kleinen Trost haben sich die Franzosen für die Fußballwelt überlegt. Dieses Jahr wurde nicht der beste Spieler der Welt gewählt, sondern das "Ballon d'Or Dreamteam".

Dafür wählten 140 Sportjournalisten die ihrer Meinung nach elf besten Spieler aller Zeiten in ein realistisches System. Das Ergebnis ist ein recht offensives 3-4-3, in dem auch zwei Deutsche einen Platz bekamen.

Auch interessant

Weltmeister 1974 und Weltmeistertrainer 1990 Franz Beckenbauer steht zusammen mit dem Brasilianer Cafu und dem Italiener Paolo Maldini in der Verteidigung. Lothar Matthäus, der Kapitän der Weltmeistermannschaft von 1990, steht im Mittelfeld gemeinsam mit dem kürzlich verstorbenen Diego Maradona, dem Jahrhundertfußballer Pelé und der Barca-Legende Xavi.

Auch Neuer und Lahm unter den Gewählten

In der Offensive sind die einzigen beiden noch aktiven Spieler zu finden. Neben dem brasilianischen Ronaldo hat es auch sein Namensvetter Cristiano und wenig überraschend dessen Dauerkonkurrent um den Ballon d'Or Lionel Messi in die Mannschaft geschafft. Im Tor steht der Russe Lew Jaschin.

Ohne Zidane! Wer fehlt am meisten im Ballon d'Or Dream-Team?

Brasilien stellt mit drei Akteuren die meisten Spieler im Dreamteam. Außerdem gibt es noch eine B- und C-Elf. In letzterer finden sich mit Paul Breitner, Philipp Lahm und Manuel Neuer drei weitere Deutsche. Kurioserweise hat es Gerd Müller in keine der drei Mannschaften geschafft.

Das Dream Team von France Football:

TOR: Lew Jaschin 

ABWEHR: Cafu, Franz Beckenbauer, Paolo Maldini

MITTELFELD: Diego Maradona, Xavi, Lothar Matthäus, Pelé

ANGRIFF: Lionel Messi, Ronaldo, Cristiano Ronaldo

Nächste Artikel
previous article imagenext article image