Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Pep Guardiolas Abendessen mit Thomas Tuchel hat längst Legendenstatus. Bei SPORT1 erzählt Michael Reschke, wie es dazu kam und wie genau es ablief.

Ein Abendessen in München aus dem Jahr 2015 hat es längst zur Berühmtheit gebracht.

Damals sollen Thomas Tuchel und Pep Guardiola so sehr mit Salz- und Pfefferstreuern hantiert haben, dass sich die Kellner gar nicht mehr an den Tisch trauten. Doch stimmt das? Und was genau ist bei dem Abendessen der beiden Coaches wirklich passiert?

Michael Reschke verrät genau das im neuen SPORT1-Podcast Meine Bayern Woche im Gespräch mit Chefreporter Florian Plettenberg. Der deutsche Fußballfunktionär muss es wissen, denn er war bei dem ominösen Essen dabei. 

Anzeige

Der SPORT1 Podcast "Meine Bayern-Woche" auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App und den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Amazon Music, Deezer und Podigee

Reschke brachte Guardiola und Tuchel zusammen

"Ich war abends mit Thomas verabredet", erzählt Reschke, der im Jahr 2015 als technischer Direktor beim FC Bayern arbeitete: "Nachmittags bin ich ins Büro von Pep gegangen und habe gesagt: 'Pass auf Pep, ich treffe mich heute Abend mit Thomas Tuchel. Hast du nicht Lust, dazuzukommen?'"

Guardiola trainierte damals den deutschen Rekordmeister - Tuchel machte ein Sabbatjahr und wurde wenig später Trainer von Borussia Dortmund. Guardiola willigte ein und der legendäre Abend nahm seinen Lauf. 

Meistgelesene Artikel

"Was an dem Abend wirklich unglaublich war: Die haben über Spiele gesprochen, die fünf, sechs, sieben Jahre zurücklagen und wo Thomas die Formation, mit der Barcelona in der ersten Halbzeit gespielt hat, wirklich mit Weingläsern und Pfefferstreuern aufgestellt hat", erinnert sich Reschke: "Dann hat er zu Pep gesagt: So und so hast du gespielt. Da sind die Weingläser und Pfefferstreuer wirklich hin und hergeschoben worden. Ich habe da gesessen und dachte mir: 'Das kann nicht wahr sein.'" 

Der SPORT1-Bayern-Podcast mit Jana Wosnitza und SPORT1 Chefreporter Florian Plettenberg
Der SPORT1Bayern-Podcast mit Jana Wosnitza und SPORT1 Chefreporter Florian Plettenberg © SPORT1-Grafik: Imago/SPORT1

Reschke: "Das war Irrsinn"

Reschke habe damals an einige Spiele eine "vage Erinnerung" gehabt. Im Detail kannte er sich aber nicht aus. "Das war Irrsinn", sagt er bei der Erinnerung. Danach habe es dann auch noch ein zweites Treffen gegeben - und zwar im Brenners, einem Münchner Restaurant. Auch der deutsche Trainer Peter Hermann war damals dabei, erinnert sich Reschke: 

"Der Peter hat mir danach gesagt: 'Michael, das kann nicht wahr sein. Ich dachte immer, dass ich viel vom Fußball verstehe, aber was die beiden für ein Wissen haben und wie die über die Spiele reden, das ist ja irre.' Das ist schon etwas Besonderes gewesen, die Sichtweise von Pep. Aber auch, Tuchel mal zu erleben. Das waren zwei Granatenabende."

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Sogar an den genauen Sitzplatz erinnert sich der 63-Jährige im neuen SPORT1-Podcast Meine Bayern Woche noch. Dieser sei ganz hinten im Eck gewesen, damit die Gruppe ein wenig unter sich sein konnte: "Der Pep war schon immer ein Liebhaber von Eckplätzen. Wir haben immer in Ecken gesessen und im Rücken war nichts. So konnten wir das ganze Lokal überblicken."

Über die Jahre hinweg hat sich danach zwischen Guardiola und Tuchel ein freundschaftliches Verhältnis entwickelt. In der Premier League treten Guardiola (Manchester City) und Tuchel (FC Chelsea) derzeit sogar gegeneinander an.

Reschke glaubt sogar, dass Tuchel in der Zukunft womöglich Guardiolas Nach-Nachfolger bei den Bayern wird: "Dass Thomas ein interessanter Trainer für Bayern hätte sein können oder irgendwann nochmal wird, dazu gibt es kaum zwei Meinungen." 

So lief die Verpflichtung von Kimmich

Wie es Reschke geschafft hat, Joshua Kimmich zu verpflichten, welche SMS von Karl-Heinz Rummenigge ihn rührte, wie er über seine größten und schwächsten Bayern-Transfers denkt, wer Uli Hoeneß beim Transfer von Kingsley Coman imitierte, warum ein Bayern-Wechsel von Antoine Griezmann scheiterte, was er über Neuzugang Omar Richards denkt und in welches Land Erling Haaland wechselt, erfahrt ihr im neuen SPORT1 Podcast Meine Bayern-Woche, den kein Bayern-Fan verpassen darf. Denn so viele Insights gab’s noch nie!

Dort spricht SPORT1 Chefreporter Florian Plettenberg mit SPORT1 Moderatorin Jana Wosnitza über die Themen und News der Woche beim FC Bayern und der deutschen Nationalmannschaft. Ab sofort immer freitags. Der SPORT1 Podcast „Meine Bayern-Woche” ist auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App und auf den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Amazon Music, Deezer und Podigee abrufbar.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image