vergrößernverkleinern
Hamdi Dahmani erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich für Fortuna Köln
Hamdi Dahmani erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich für Fortuna Köln © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Fortuna Köln gewinnt in der 3. Liga gegen die zweite Mannschaft eines Bundesligisten. Der Tabellenvierte lässt sich einem frühen Rückstand nicht aus der Ruhe bringen.

Fortuna Köln darf weiter von der Rückkehr in die 2. Bundesliga träumen.

Die Südstädter setzten sich zum Auftakt des 26. Spieltags in Liga 3 gegen Werder Bremen II mit 2:1 (2:1) durch und haben als Tabellenvierter mit 44 Punkten nach wie vor Tuchfühlung zu Relegationsplatz drei (DATENCENTER: Die Tabelle).

Leon Jensen hatte in der siebten Minute die abstiegsgefährdeten Gäste von der Weser in Führung gebracht. Hamdi Dahmani (10.) und Manuel Farrona Pulido (22.) drehten aber noch vor der Pause vor 1701 Zuschauern die Partie.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image