vergrößernverkleinern
Max Hoff und Marcus Gross haben bei der Kanu-WM Gold gewonnnen
Max Hoff und Marcus Gross haben bei der Kanu-WM Gold gewonnnen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Erfolgreicher erster Tag bei der Kanu-WM. In beiden Rennen fährt am Ende ein deutsches Boot als Erstes über die Ziellinie, auch einmal Silber springt heraus.

Die deutsche Kanu-Flotte hat bei der Rennsport-WM in Portugal einen Start nach Maß erwischt: Zwei olympische Bootklassen wurden am ersten Finaltag ausgefahren, in beiden kam der Sieger aus Deutschland. Max Hoff und Marcus Groß holten im Kajak-Zweier ebenso Gold wie die Titelverteidiger Peter Kretschmer und Yul Oeltze im Canadier über 1000 m.

Sebastian Brendel musste sich im Canadier-Einer über 500 m dagegen wie schon 2014 mit Silber hinter dem Brasilianer Isaquias Queiroz begnügen. Der dreimalige Olympiasieger hat in Montemor noch zwei weitere Goldchancen: Sowohl auf der olympischen Distanz über 1000 m am Samstag als auch im "Marathon" über 5000 m am Sonntag geht Brendel als Titelverteidiger an den Start.

Liebscher schnappt sich Silber

Tom Liebscher holte im Einer über 500 m ebenfalls Silber. Der Dresdner musste auf die "halbe" Distanz ausweichen, weil er über die olympischen 1000 m als amtierender Weltmeister das interne Duell gegen Max Rendschmidt verloren hatte. Sarah Brüßler und Melanie Gebhardt paddelten im Zweier über 1000 m zu Bronze.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image