vergrößernverkleinern
Cebio Soukou (r.) erzielte das Goldene Tor in Halle
Cebio Soukou (r.) erzielte das Goldene Tor in Halle © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Der Hallesche FC muss sich Hansa Rostock geschlagen geben und verpasst den Sprung in die Spitzengruppe. Das Tor des Tages fällt bereits nach drei Minuten.

Der Hallesche FC hat den Sprung in die Spitzengruppe der 3. Liga verpasst.

Das Team von Trainer Torsten Ziegner unterlag in einem Nachholspiel der 10. Runde 0:1 (0:1) gegen Hansa Rostock und fiel durch seine fünfte Saisonniederlage in der Tabelle hinter die Gäste zurück. Rostock kletterte durch seinen dritten Auswärtssieg in dieser Spielzeit auf den siebten Rang.

Cebio Soukou gelang bereits in der dritten Minute der Siegtreffer für die Gäste. Für den Hansa-Torjäger war es bereits der fünfte Saisontreffer.

Ursprünglich hätte das Spiel bereits am 29. September stattfinden sollen, doch der Deutsche Fußball-Bund (DFB) musste die Begegnung nach einer Untersagungsverfügung der Stadt Halle aufgrund von Sicherheitsbedenken absagen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image