KSC-Express rollt weiter - Ex-Löwe ärgert Sechzig
teilenE-MailKommentare

Der Karlsruher SC ringt 1860 München nieder und verbessert sich auf einen direkten Aufstiegsplatz. Der 1. FC Kaiserslautern tritt auf der Stelle.

Ex-Bundesligist Karlsruher SC hat sich in der 3. Liga auf den zweiten Tabellenplatz katapultiert. Die Badener gewannen am Sonntag das Heimspiel gegen Aufsteiger 1860 München mit 3:2 (3:1). Im zweiten Sonntagsspiel trennten sich Zweitliga-Absteiger 1. FC Kaiserslautern und der SV Wehen Wiesbaden torlos.

Der Abstand der Karlsruher auf Tabellenführer VfL Osnabrück beträgt allerdings vier Punkte. Dritter ist Aufsteiger KFC Uerdingen, der einen Zähler hinter dem KSC rangiert. Preußen Münster kann allerdings am Montag (19.00 Uhr) mit einem Sieg im Heimspiel gegen Schlusslicht Eintracht Braunschweig wieder am KSC vorbeiziehen.

Anton Fink (4.), Marvin Pourie (30.) und David Pisot (36.) trafen für die Gastgeber. Für die Münchner Löwen waren  Simon Lorenz (29.) und Adriano Grimaldi (90.+1) erfolgreich. Der Traditionsklub von der Isar ist weiterhin im Tabellenmittelfeld platziert.

Jetzt die SPORT1-App herunterladen!

Nächste Artikel
previous article imagenext article image