vergrößernverkleinern
1. FC Kaiserslautern v 1899 Hoffenheim - DFB Cup
1. FC Kaiserslautern v 1899 Hoffenheim - DFB Cup © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Kaiserslautern - Der finanziell am Abgrund stehende 1. FC Kaiserslautern kommt nicht zur Ruhe - und beruft Vorstandsboss Rainer Keßler ab. Eine Zusammenarbeit sein nicht mehr möglich.

Nächster Wirbel beim ehemaligen deutschen Fußballmeister:

Der 1. FC Kaiserslautern hat am Samstag den bisherigen Vorstandsvorsitzenden Rainer Keßler abberufen. Das gab der Drittligist bekannt. Über die Nachfolgeregelung wird der Verein informieren, teilte er mit.

"Nach zahlreichen Gesprächen zwischen Rainer Keßler und dem Aufsichtsrat in den vergangenen Tagen hinsichtlich des Rücktrittsgesuchs und der Vorgänge bei der Mitgliederversammlung fanden die Beteiligten keinen Konsens und somit keine weitere Basis für eine konstruktive Zusammenarbeit", schrieben die Roten Teufel. 

Anzeige

Auf der Mitgliederversammlung am 16. Dezember hatte Keßler seinen beabsichtigen Rücktritt zurückgenommen. Als Begründung gab er die angespannte wirtschaftliche Lage des FCK an. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image