vergrößernverkleinern
Martin Pieckenhagen spielte während seiner Profi-Karriere unter anderem beim Hamburger SV
Martin Pieckenhagen spielte während seiner Profi-Karriere unter anderem beim Hamburger SV © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Kurz nach der Trennung von Coach Pawel Dotschew und Manager Markus Thiele besetzt Hansa Rostock mit einem Ex-Profi die erste Schlüsselposition dauerhaft neu.

Drittligist Hansa Rostock hat zwei Tage nach der Trennung von Trainer Pawel Dotschew und Manager Markus Thiele die erste der beiden Schlüsselpositionen dauerhaft neu besetzt.

Wie Hansa am Samstag mitteilte, bekleidet Ex-Profi Martin Pieckenhagen (47) mit sofortiger Wirkung das Amt des Sportvorstands.

"Hansa lag mir immer am Herzen. Deshalb freut es mich umso mehr, diese verantwortungsvolle Position übernehmen zu dürfen. Wichtig ist, dass wir nun nach vorne schauen und gemeinsam schnellstmöglich die vor uns liegenden Aufgaben lösen", sagte Pieckenhagen, der zwischen 1996 und 2001 in insgesamt 110 Bundesliga-Spielen für Rostock im Tor stand.

Anzeige

Bis zu einer langfristigen Entscheidung auf der Trainerposition soll der frühere Bundesliga-Profi Wladimir Ljuty die Mannschaft weiter betreuen. Der 56-Jährige, Olympiasieger 1988 mit der UdSSR, ist Sportlicher Leiter des Rostocker Nachwuchsleistungszentrums und A-Junioren-Trainer.

Als Trainerkandidaten werden der frühere Nationalspieler und Rostock-Profi Thomas Doll, Jens Härtel und Mark Zimmermann gehandelt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image