vergrößernverkleinern
Manfred Schwabl ist mit einem Innenraumverbot belegt worden
Manfred Schwabl ist mit einem Innenraumverbot belegt worden © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Manfred Schwabl muss nach seinem Innenraumverweis gegen Wehen Wiesbaden eine Geldstrafe zahlen. Außerdem wird ihm eine Sperre aufgebrummt.

Klub-Präsident Manfred Schwabl vom Drittligisten SpVgg Unterhaching ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes mit einem Innenraumverbot für ein Meisterschaftsspiel und einer Geldstrafe in Höhe von 1500 Euro belegt worden.

Der viermalige Nationalspieler war in der Partie gegen Wehen Wiesbaden am 15. Februar von Schiedsrichter Martin Petersen aus dem Innenraum verwiesen worden.

Meistgelesene Artikel

Schwabl hat dem Richterspruch zugestimmt. Das Urteil ist damit rechtskräftig und kommt am Mittwoch (19.00 Uhr) beim Nachholspiel gegen Energie Cottbus zum Tragen.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image