vergrößernverkleinern
Cebio Soukou traf für Hansa Rostock beim VfL Osnabrück
Cebio Soukou traf für Hansa Rostock beim VfL Osnabrück © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach sieben Siegen in Folge muss der bereits feststehende Aufsteiger VfL Osnabrück eine Pleite einstecken. Hansa Rostock siegt nach Rückstand an der Bremer Brücke.

Der bereits feststehende Aufsteiger VfL Osnabrück hat in der 3. Liga nach sieben Siegen in Serie wieder eine Niederlage kassiert.

Das Team von Trainer Daniel Thioune verlor zum Auftakt des 36. Spieltages mit 1:2 (1:2) gegen Hansa Rostock.

Meistgelesene Artikel

Benjamin Girth (20.) hatte die Niedersachsen in Führung gebracht, Cebio Soukou (26.) und Merveille Biankadi (44.) drehten noch vor der Pause die Partie zugunsten der Hanseaten. 

Anzeige

Rostock festigte durch den Sieg den fünften Platz. Der Aufstieg war aber schon vor der Partie außer Reichweite, der Rückstand auf den SV Wehen Wiesbaden auf Relegationsrang drei beträgt nun acht Punkte.

Osnabrück hatte hingegen nach acht Jahren die Rückkehr in die 2. Bundesliga schon am 34. Spieltag perfekt gemacht und wird die Saison auf Platz eins beenden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image