vergrößernverkleinern
Michael Cuisance und die Reserve der Bayern verpassen einen Derby-Sieg gegen den TSV 1860 München
Michael Cuisance (m.) und die Reserve der Bayern verpassen einen Derby-Sieg gegen den TSV 1860 München © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die zweite Mannschaft des FC Bayern verpasst einen Sieg gegen 1860 im Münchner Derby. Kaiserslautern gelingt im Heimspiel gegen Rostock ein Befreiungsschlag.

Der TSV 1860 München und Bayerns Reserve trennen sich 1:1 (0:1) im kleinen Münchner Derby.

Kwasi Okyere Wriedt brachte Bayern II durch einem Foulelfmeter (26.) in Front. Der 25-Jährige verwandelte den Strafstoß cool und sicher zu seinem 10. Treffer in der laufenden Saison.

Meistgelesene Artikel

Das Derby startete hitzig. Viele Fouls unterbrachen die Partie immer wieder. In der zweiten Hälfte konnte 1860 zurückschlagen.

Anzeige

Dennis Dressel war nach einer Flanke zur Stelle (68.) und stocherte den Ball im zweiten Versuch über die Linie. Bayerns Keeper Christian Früchtl konnte den ersten Schuss noch abwehren, war dann aber machtlos.

Sechs Punkte trennt 1860 nach dem Remis vom Relegationsplatz. Die zweite Mannschaft der Bayern klettert auf Rang 11. (SERVICE: Tabelle der 3. Liga)

Lautern verschafft sich Luft im Abstiegskampf

Der 1. FC Kaiserslautern jubelt über einen ganz wichtigen Heimsieg. Gegen Hansa Rostock setzten sich die Roten Teufel mit 2:0 (2:0) durch.

Die Treffer für den siegreichen Gastgeber erzielten Christian Kühlwetter (24.) und Florian Pick (42.). Damit verschafft sich Lautern etwas Luft im Abstiegskampf.

Alle Spiele der 3. Liga live - als Einzelspiele und in der Konferenz – bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE

Durch den Dreier bleibt Kaiserslautern auf Rang 16 der Tabelle, hat nun jedoch vier Punkte Vorsprung vor Platz 17 und dem Relegationsplatz. (SERVICE: Tabelle der 3. Liga)

Die Rostocker verbleiben im Mittelfeld der 3. Liga. Mit 22 Punkten steht Hansa derzeit auf Platz 10.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image