vergrößernverkleinern
Der Chemnitzer FC (l.: Philipp Hosiner) muss weiter um den Klassenerhalt zittern
Der Chemnitzer FC (l.: Philipp Hosiner) muss weiter um den Klassenerhalt zittern © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Chemnitzer FC holt in der 3. Liga dank eines späten Tores einen Punkt beim KFC Uerdingen. Der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz beträgt drei Punkte.

Drittligist Chemnitzer FC hat es verpasst, sich im Abstiegskampf etwas Luft zu verschaffen.

Beim KFC Uerdingen kamen die Chemnitzer am 36. Spieltag nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus und haben durch das Unentschieden drei Punkte Vorsprung auf Preußen Münster auf dem ersten direkten Abstiegsplatz (DATENCENTER: Die Tabelle). 

Münster könnte mit einem Sieg bei Waldhof Mannheim am Samstag  zu Chemnitz aufschließen.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Manuel Konrad erzielte unmittelbar vor dem Pausenpfiff die Führung für die Gastgeber (45.+1). Nach dem Seitenwechsel kamen die Chemnitzer besser in die Partie und durch Dejan Bozic kurz vor Schluss noch zum verdienten Ausgleich (87.).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image