vergrößernverkleinern
Sascha Mölders und der TSV 1860 München ließen in der 3. Liga Federn gegen den 1.FC Saarbrücken
Sascha Mölders und der TSV 1860 München ließen in der 3. Liga Federn gegen den 1.FC Saarbrücken © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Dynamo Dresden lässt im Sachsen-Duell der 3. Fußball-Liga gegen den FSV Zwickau nichts anbrennen. Auch die Verfolger punkten - während 1860 München strauchelt.

Dynamo Dresden behält den direkten Wiederaufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga fest im Visier.

Die Mannschaft von Trainer Markus Kauczinski gewann am 25. Spieltag das Sachsen-Derby beim FSV Zwickau mit 2:0 (2:0) und thront mit 47 Punkten an der Tabellenspitze.

Audiobeweis - Der 3. Liga-Podcast, die neue Folge jetzt hier anhören!

Anzeige

Pascal Sohm (38.) und Christoph Daferner (45.+2/Handelfmeter) stellten den dritten Dynamo-Sieg in Serie kurz vor dem Seitenwechsel sicher. (3. Liga: Die Tabelle)

Allerdings gaben sich auch Dresdens Verfolger keine Blöße. Der FC Ingolstadt besiegte den 1. FC Kaiserslautern mit 1:0 (0:0) durch das späte Tor von Justin Butler (85.) und liegt weiter nur drei Punkte hinter Dynamo.

3. Liga: 1860 München patzt

Zwei Zähler dahinter folgt Hansa Rostock, der frühere Bundesligist setzte sich gegen Waldhof Mannheim mit 1:0 (1:0) durch. (3. Liga: Spielplan und Ergebnisse)

Die Highlights der 3. Liga am Montag ab 23.30 Uhr in 3.Liga Pur im TV auf SPORT1

Hinter dem Spitzentrio ließ 1860 München Federn. Die Löwen verloren 1:2 (0:1) beim 1. FC Saarbrücken und liegen nun vier Punkte hinter dem Aufstiegs-Relegationsplatz.

Einen Zähler besser ist Stadtrivale Türkgücü nach dem 1:0 (1:0) beim Tabellenletzten VfB Lübeck.

Einen Befreiungsschlag schaffte der MSV Duisburg. Im Duell ehemaliger Erstligisten besiegten die Zebras beim Debüt von Trainer Pawel Dotschew die SpVgg Unterhaching mit 2:1 (1:1) und verließen mit 24 Punkten zumindest vorläufig die Abstiegsränge.

Connor Krempicki (79.) bescherte Dotschew einen perfekten Einstand. Ausgerechnet dessen Ex-Klub Viktoria Köln kann den MSV am Sonntag aber wieder auf Rang 17 verdrängen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image