vergrößernverkleinern
Dynamo Dresden schlug Wehen Wiesbaden
Dynamo Dresden schlug Wehen Wiesbaden © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Dynamo Dresden feiert in der 3. Liga den nächsten Sieg, der Aufstieg rückt näher. Verfolger Ingolstadt patzt trotz Überzahl.

Dynamo Dresden eilt mit großen Schritten der Rückkehr in die 2. Bundesliga entgegen.

Der Tabellenführer der 3. Liga besiegte am Mittwoch den SV Wehen Wiesbaden mit 1:0 (1:0) und hat nun vier Punkte Vorsprung auf den drittplatzierten FC Ingolstadt, der trotz fast 90 Minuten Überzahl nur zu einem 1:1 (0:0) beim SC Verl kam.

Zweiter ist der frühere Bundesligist Hansa Rostock, der am Mittwoch nicht im Einsatz war. Das Team von Trainer Jens Härtel hat ebenso vier Punkte Rückstand auf Dresden, liegt aber aufgrund der besseren Tordifferenz vor Ingolstadt. 

Anzeige

Hinter dem Spitzentrio klafft eine größere Lücke von neun Punkten. Vierter ist 1860 München nach einem 0:0 beim VfB Lübeck. Allerdings müssen die Löwen im Saisonendspurt auf einen Ausrutscher der Konkurrenz hoffen, um nochmals eingreifen zu können. Im Tabellenkeller gelang dem KFC Uerdingen mit einem 4:0 (2:0) beim SV Meppen ein wichtiger Sieg und der Sprung auf einen Nichtabstiegsplatz.

Meistgelesene Artikel

Dresden ging bereits nach zwölf Minuten durch Pascal Sohm in Führung. Auch der FCI schien nach einer frühen Roten Karte gegen Verls Daniel Mikic (2.) und dem 1:0 durch Filip Bilbija (48.) auf Kurs. Doch Aygün Yildirim (76.) rettete Verl den Punkt.

Uerdingen nutzte seine Überzahl deutlich besser. Nachdem Meppens Jeron Al-Hazaimeh (29.) die Rote Karte gesehen hatte, trafen Adriano Grimaldi (36.), Assani Lukimya (45.), Muhammed Kiprit (76.) und Rijad Kobiljar (84.).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image