Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Köln - Jonas Hector ist nach der Pleite gegen Holstein Kiel im Relegations-Hinspiel auf 180. Der Kölner Kapitän blafft einen Reporter an und spricht von "Scheiß-Fragen".

Diese Niederlage tut weh!

Der 1. FC Köln hat das Relegations-Hinspiel gegen Holstein Kiel mit 0:1 verloren und ist dem Abstieg aus der Bundesliga ein Stück näher gerückt.

Dass den Geißböcken das Wasser bis zum Hals steht, offenbarte sich auch nach der Partie, als Jonas Hector vor laufenden Kameras die Fassung verlor.

Anzeige

DAZN gratis testen und die Relegation live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Auf das Angebot eines DAZN-Reporters, erst einmal Dampf abzulassen, erwiderte der Kölner Kapitän mit bebender Stimme: "Was soll ich denn hier Dampf ablassen?!"

Hector: "Das ist eben ihr Job"

Als er gefragt wurde, ob er leer sei, blaffte Hector: "Immer diese Scheiß-Fragen mit 'leer'! Ich weiß, das ist eben ihr Job ... Dumme Fragen zu stellen, machen Sie gut. Ich bin nicht leer, sondern enttäuscht. Wir können es aber am Samstag besser machen."

Meistgelesene Artikel

Am Ende verweigerte sich der 30-Jährige sogar komplett einer Erwiderung. "Darauf habe ich keine Antwort", sagte er schlicht, mit entgeistertem Blick, nachdem er gefragt worden war, wie wichtig das Mentale im Rückspiel werde.

Angesichts der verbalen Entgleisung ist es offenkundig, dass gerade das sehr wichtig wird. Das Rückspiel findet am Samstag im Holstein-Stadion von Kiel statt. (Bundesliga-Relegation: Holstein Kiel - 1. FC Köln, Samstag ab 18.00 Uhr im LIVETICKER)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image