vergrößernverkleinern
Marcus Jung (r.) mit Fredi Bobic
Marcus Jung (r.) mit Fredi Bobic © imago
teilenE-MailKommentare

Marcus "Max" Jung übernimmt beim VfB Stuttgart eine neue Rolle.

Der bisherige "Direktor Medien/Kommunikation" wird ab dem 1. September der neue "Direktor Sport" des Bundesligisten.

Im Zuge seiner neuen Aufgabe soll sich Jung, der seit 2012 für die Stuttgarter tätig ist, um die Konzepterstellung zur Internationalisierung und die Koordination sportrelevanter Marketingaktivitäten der Lizenzspielerabteilung kümmern.

Zudem soll Jung mit der Gründung eines Netzwerkes aus ehemaligen Spielern und Trainern des VfB sowie der Begleitung sportwissenschaftlicher Themen betraut werden.

Jung wird in seiner neuen Funktion direkt dem Vorstand Sport Fredi Bobic berichten.

"Ich habe ja zuletzt häufig betont, dass ich mich neben meiner repräsentativen Aufgabe als Vorstand Sport zukünftig wieder wesentlich mehr auf unseren Kernbereich Fußball konzentrieren möchte. So waren wir uns im Vorstand einig, dass wir aufgrund der Themenvielfalt neben unserem Direktor Sport Jochen Schneider personell noch Verstärkung benötigen", gab Bobic in einer Pressemitteilung des Vereins bekannt.

Jung erfülle durch seine Erfahrungen im Bereich Fußball als langjähriger Sportjournalist, Diplomsportlehrer und Inhaber der Fußballtrainer-A-Lizenz das Anforderungsprofil perfekt, erklärte der ehemalige Stürmer des VfB weiter.

Die bisherigen Aufgaben des neuen Direktors Sport übernimmt Tobias Herwerth, der zuvor als stellvertretender Pressesprecher tätig war.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

Nächste Artikel
previous article imagenext article image