vergrößernverkleinern
Alexander Meier führte letzte Saison die Torschützenliste in der Bundesliga an
Alexander Meier führte letzte Saison die Torschützenliste in der Bundesliga an © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Frankfurts Sportdirektor Bruno Hübner macht sich für Alexander Meier stark. Der Stürmer und Torschützenkönig könnte die Flaute im deutschen Angriff beheben.

Eintracht Frankfurts Sportdirektor Bruno Hübner kann sich das späte Debüt von Torjäger Alexander Meier (32) in der deutschen Nationalmannschaft gut vorstellen.

"Die letzten beiden Spiele haben gezeigt, dass er da ganz gut hinpassen würde. Er hat eine außergewöhnliche Qualität am Sechzehner, wenn er frei zum Schuss kommt", sagte Hübner im hr: "Das ist das Problem in der Nationalmannschaft, die Abnahme im Zentrum."

Meier, Torschützenkönig der vergangenen Saison, "hätte es auf jeden Fall verdient". Er habe "über Jahre konstant seine Leistung abgerufen", sagte Hübner: "Er braucht kaum Chancen. Die Qualität spricht für ihn."

Anzeige

Meier hat in dieser Saison in fünf Spielen vier Tore erzielt, darunter drei gegen den 1. FC Köln.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image