vergrößernverkleinern
Pyro
Pyro © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hat die Fußballfans nach den Ereignissen der vergangenen Tage im Hinblick auf das Wochenende zum Verzicht auf Pyrotechnik in den Stadien aufgerufen.

"Die Fans sollten wissen, dass sie mit dem Zünden von Feuerwerk in dieser angespannten Situation in jedem Stadion eine Panik auslösen können", sagte GdP-Vize Jörg Radek der Rheinischen Post (Freitagausgabe).

Auch Reinhard Rauball, Interims-Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), hatte am Donnerstag demonstrativ an die Fans appelliert, auf Pyro-Technik in deutschen Stadien zu verzichten.

Anzeige

Radek mahnte die Stadionbesucher unter dem Eindruck der Terroranschläge von Paris und der Ereignisse rund um das abgesagte Länderspiel zwischen Deutschland und den Niederlanden in Hannover zu großer Besonnenheit. "Wir appellieren an die Vernunft der Fußballfreunde, dass das nun wirklich kein Spaß mehr ist", sagte er der RP.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image