vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C1-BAYERN-MUNICH-ATLETICO-MADRID
FBL-EUR-C1-BAYERN-MUNICH-ATLETICO-MADRID © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach dem Halbfinalaus gegen Atletico richtet Bayerns Trainer angeblich einmal mehr Vorwürfe gegen die medizinische Abteilung. Laut "Bild" muss Franck Ribery schlichten.

Nach dem Halbfinal-Aus des FC Bayern in der Champions League ist Trainer Pep Guardiola angeblich einmal mehr mit der medizinischen Abteilung aneinander geraten.

"Godin ist bei Atletico schnell fit. Warum schafft ihr das nicht? Warum dauert das bei unseren Verletzten immer so lange?", soll Guardiola laut Bild in der Kabine lautstark gefragt haben.

Ein Physiotherapeut soll die Vorwürfe nicht auf sich sitzen gelassen und entgegnet haben: "Das kann er nicht sagen, das darfst du nicht sagen. Du hast alle Spieler zur Verfügung. Alle, außer Robben und Badstuber."

Anzeige

Laut Bild soll es zu einem kurzen, heftigen Streit gekommen sein. Franck Ribéry sei schließlich dazwischen gegangen und habe geschlichtet.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image