vergrößernverkleinern
FBL-GER-BUNDESLIGA-BAYERN-MUNICH-HANOVER
FBL-GER-BUNDESLIGA-BAYERN-MUNICH-HANOVER © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der FC Bayern verabschiedet Pep Guardiola mit einem skurrilen aber teuren Geschenk. Karl-Heinz Rummenigge wird mit einer Umarmung belohnt.

Pep Guardiola hat vom FC Bayern zum Ende seiner Amtszeit ein ungewöhnliches Geschenk bekommen.

Im Vorfeld seiner vorerst letzten Bundesliga-Partie als Trainer der Münchner bekam der Katalane von Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge eine künstlerische Variante des Vereinsmaskottchens Berni überreicht. Die Acryl-Figur des Bären wurde von einem brasilianischen Künstler gestaltet und soll rund 3.000 Euro wert sein.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Lieber Pep, ich möchte mich im Namen des gesamten FC Bayern bei dir bedanken. Wir hatten drei großartige Jahre mit dir", sagte Rummenigge, ehe er dem 45-Jährigen die Hand reichte und ihn umarmte.

Anzeige

Guardiola sei ein "großartiger Botschafter nicht nur für unseren Klub, sondern für die ganze Bundesliga" gewesen, meinte Rummenigge noch unter dem Applaus der 75.000 Fans in der ausverkauften Allianz Arena. Guardiola warf derweil Küsschen ins weite Rund.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image