vergrößernverkleinern
© Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Fans von Borussia Mönchengladbach sorgen mit einem geschmacklosen Banner gegen Dietmar Hopp für Empörung. Der Verein reagiert und entschuldigt sich.

Borussia Mönchengladbach hat sich für ein beleidigendes Banner seiner Fans beim Auswärtsspiel gegen TSG 1899 Hoffenheim am Samstag (3:1) entschuldigt. "Wir distanzieren uns als Verein ganz klar von diesem Verhalten und haben uns heute auch schriftlich bei der TSG 1899 Hoffenheim entschuldigt", sagte Geschäftsführer Stephan Schippers.

Die Borussen-Anhänger hatten vor dem Anpfiff auf einem Transparent die Kraichgauer als "Hure eines Fußballmörders" bezeichnet. Das Plakat richtete sich gegen TSG-Mehrheitseigner Dietmar Hopp. Der Borussia droht nun eine Strafe vonseiten des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Auch Gladbachs Sportdirektor Max Eberl zeigte sich verärgert. "Es ist schade, dass man sich nach so einem Auswärtssieg für einen Teil der eigenen Fans entschuldigen muss. Dieses Verhalten passt nicht zu uns. Wir sind ein Verein, der Toleranz lebt und einfordert. Wir wollen nichts mit Leuten zu tun haben, die Hass schüren", sagte Eberl.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image