vergrößernverkleinern
Hamburger SV Unveils New Signing Head Coach Bernd Hollerbach
Bernd Hollerbach (links bei seiner Vorstellung beim HSV mit Jens Todt © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

Der HSV muss für seinen neuen Coach nachzahlen. Die Hanseaten handelten mit Bernd Hollerbachs Ex-Klub Würzburg offenbar eine Zusatzvereinbarung aus.

Die Verpflichtung von Bernd Hollerbach als Cheftrainer kommt den Hamburger SV teurer zu stehen als geplant.

Laut eines Berichts des Mannheimer Morgen (Samstags-Ausgabe) stand der Ex-Coach der Würzburger Kickers bei den Franken noch unter Vertrag, als er seinen Kontrakt in der Hansestadt zu Wochenbeginn unterschrieb.

"Wir befinden uns in Gesprächen mit dem HSV über die Modalitäten der Vertragsauflösung", sagte Kickers-Aufsichtsratsmitglied Sebastian Herkert. Die Hanseaten äußerten sich auf Nachfrage nicht.

Laut Bild wurde mittlerweile ein Deal mit dem derzeitigen Drittligisten ausgehandelt. Demnach würde es ein Ablösespiel in Würzburg geben, sollte Hollerbach mit dem HSV die Klasse halten. Das gleiche Spiel würde sich in der darauffolgenden Saison wiederholen. Die Einnahmen würden komplett an die Kickers gehen.

Hollerbachs Bundesliga-Debüt als Trainer der abstiegsbedrohten Norddeutschen ist das Gastspiel am Samstag bei Vize-Meister RB Leipzig (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER).

teilentwitternE-MailKommentare