vergrößernverkleinern
Pierre-Emerick Aubameyang hat laut Michael Zorc nur mit der Pünktlichkeit ein Problem
Pierre-Emerick Aubameyang kehrt offenbar in den BVB-Kader zurück © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

Pierre-Emerick Aubameyang steht im Kader für das Heimspiel gegen den SC Freiburg. Der Stürmer habe "eine professionelle Trainingswoche" hinter sich, so Trainer Stöger.

Bei Borussia Dortmund stellt sich vor dem Heimspiel gegen den SC Freiburg (ab 15.50 Uhr im LIVETICKER) einmal mehr die Frage: Spiel er oder spielt er nicht?

Gemeint ist Pierre-Emerick Aubameyang, dessen Verfehlungen vor den ersten beiden Rückrundenpartien dazu geführt haben, dass ihn BVB-Trainer Peter Stöger nicht für den Kader nominierte.

Jetzt ist klar: Der Gabuner ist wieder dabei! Der BVB twitterte am Freitagabend, dass Stöger den Stürmer in den Freiburg-Kader aufgenommen hat. "Auba hat eine sehr gute, sehr konzentrierte und professionelle Trainingswoche hinter sich", wird der österreichische Trainer zitiert.

Pierre-Emerick Aubameyang hat es erstmals seit der Winterpause in den BVB-Kader geschafft
Pierre-Emerick Aubameyang hat es erstmals seit der Winterpause in den BVB-Kader geschafft © iM Football

Vor dem Auswärtsspiel bei Hertha BSC in der vergangenen Woche hatte sich der exzentrische Stürmer noch mit einem lustlosen Auftritt im Training disqualifiziert und durfte gar nicht erst mit nach Berlin fliegen.

Stattdessen sorgte er während des Spiels mit einem fragwürdigen Hobby-Kick in einer Soccerhalle für weitere Aufregung.

Ob Aubameyang gegen Freiburg tatsächlich auf dem Feld steht, wird sich allerdings erst eine Stunde vor dem Anpfiff zeigen.

Um den 28-Jährigen läuft weiterhin ein Wechselpoker zwischen den Borussen und dem FC Arsenal.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel