vergrößernverkleinern
FC Bayern Muenchen v SV Werder Bremen - Bundesliga
FC Bayern Muenchen v SV Werder Bremen - Bundesliga © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Der FC Bayern will am liebsten mit Jupp Heynckes weitermachen. Auch Niklas Süle hofft auf eine Zukunft mit dem Trainer - und spricht über dessen Arbeitsweise.

Niklas Süle vom FC Bayern München hat sich über die Arbeitsweise und die Zukunft von Trainer Jupp Heynckes geäußert.

Über die Übungseinheiten mit dem 72-Jährigen sagte er beim Nachrichtenportal t-online.de: "Da wird es schon mal ab und zu laut im Training."

Ein Problem habe der Innenverteidiger aber nicht damit. "Vielleicht liegt er damit auch nicht so verkehrt. Grundsätzlich finde ich es sehr gut, dass er sehr viel von mir verlangt, mir gleichzeitig aber auch vertraut", sagte Süle.

Anzeige

Am liebsten würde Süle noch länger mit Heynckes zusammenarbeiten. "Ich merke, dass er mich besser macht und hoffe, dass wir noch einige Erfolge gemeinsam feiern können."

Süle lobt Hoffenheim

Der 22-Jährige lobte auch seinen Ex-Klub Hoffenheim in höchsten Tönen. "Ich kenne keine Mannschaft auf der Welt, die in den letzten ein bis zwei Jahren so viele junge Spieler in die Profi-Mannschaft integriert hat. Das ist der Hoffenheimer Weg", so Süle.

Auch von seinem ehemaligen Trainer hat er eine hohe Meinung. "Julian Nagelsmann ist ein junger, ambitionierter Trainer, der sehr viel Ahnung von Fußball hat, eine gute Ansprache, eine spannende Spielidee", lobte der deutsche Nationalspieler.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image