vergrößernverkleinern
Die Stelle des "Dino Hermann" soll neu besetzt werden
Die Stelle des "Dino Hermann" soll neu besetzt werden © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Der abstiegsbedrohte Bundesligist sucht per öffentlicher Stellenanzeige einen neuen Darsteller für das Dino-Maskottchen. Einfach ist der Job nicht.

Beim Hamburger SV wird eine Stelle frei.

Nein, die Hanseaten suchen keinen Nachfolger für Bernd Hollerbach. Der Trainer darf zumindest vorläufig beim akut abstiegsbedrohten Bundesligisten weiter arbeiten.

Dafür aber wird beim Tabellenvorletzten ein neuer Darsteller oder eine neue Darstellerin des Maskottchens "Dino Hermann" gesucht - und das per öffentlicher Stellenausschreibung.

Wer sich für 450 Euro im Monat in das Dino-Kostüm stecken will, sollte demnach folgende Aufgaben erfüllen: "Durchführung verschiedener interner und externer Auftritte des Maskottchens,  Präsentation des HSV vor und während der Auftritte" sowie "Pflege des Dino-Equipments".

Interessenten sollten zwischen 1,80 und 1,90 Meter groß und "für jeden Spaß zu haben" sein. Außerdem sollte er oder sie "sportlich und belastbar" sein.

Diese Stellenausschreibung für ein neues Maskottchen veröffentlichte der Hamburger SV
Diese Stellenausschreibung für ein neues Maskottchen veröffentlichte der Hamburger SV © Hamburger SV

Die Frage ist allerdings, ob das neue Maskottchen bei einem Abstieg immer noch ein Dino sein darf. Denn dieses Alleinstellungsmerkmal hätte der HSV dann ja streng genommen verloren.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image