Schaaf vor Rückkehr zu Werder
teilentwitternE-MailKommentare

Thomas Schaaf steht kurz vor der Rückkehr zu Werder Bremen. Er soll ab Juli das Amt des technischen Direktors übernehmen. Ein Offensivmann bleibt Werder erhalten.

Thomas Schaaf wird aller Voraussicht nach im Juli zu Werder Bremen zurückkehren. Der langjährige Spieler und Trainer der Hanseaten soll zur neuen Saison das Amt des technischen Direktors übernehmen und Ende April den Vertrag unterschreiben.

In der Bild sagte Werders Manager Frank Baumann über die Verhandlungen: "Irgendwann muss ja eine Entscheidung fallen und ich glaube, es macht Sinn, diese zwei Monate vor Amtsbeginn zu treffen."

Der Aufgabenbereich des 56-Jährigen wird demnach Ausbildung, Mentoring und Philosophie umfassen. Schaaf soll zum 1. Juni anfangen. Allerdings müssten noch letzte Vertragsdetails geklärt werden.

Baumann hatte sich bereits auf Werders-Jahreshauptversammlung im November für die Rückkehr seines ehemaligen Trainers Schaaf ausgesprochen.

Bartels bleibt bei Werder

Weiter ist Werder mit Fin Bartels. Bremen plant seine Zukunft mit dem Offensivmann.  Der 31-Jährige ist per vertraglicher Option nun bis 2020 an die Grün-Weißen gebunden.

"Wir möchten damit ein Zeichen setzen. Fin ist ein ganz wichtiger Spieler für uns, der auch in Zukunft ein Gesicht der Mannschaft sein soll", sagte Baumann.

Bartels wechselte im Jahr 2014 vom FC St. Pauli an die Weser und erzielte in 104 Bundesliga-Partien bislang 22 Treffer. Aktuell erholt er sich von einem Achillessehnenriss und wird voraussichtlich erst in der Saison 2018/2019 für Werder wieder auf dem Platz stehen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel