vergrößernverkleinern
NabyKeita (r.) musste nach dem Zusammenprall mit Bernd Leno ausgewechselt werden
NabyKeita (r.) musste nach dem Zusammenprall mit Bernd Leno ausgewechselt werden © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Naby Keita stößt im Spiel gegen Leverkusen mit Bayer-Keeper Bernd Leno zusammen und muss ausgewechselt werden. Trainer Ralph Hasenhüttl gibt leichte Entwarnung.

RB Leipzig kann im Viertelfinal-Rückspiel der Europa League am Donnerstag (ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVETICKER) bei Olympique Marseille wohl auf Mittelfeld-Star Naby Keita zurückgreifen.

"Es ist Gott sei Dank nur eine Prellung an der Hüfte. Also hoffentlich keine Gefahr für Donnerstag", sagte RB-Trainer Ralph Hasenhüttl nach der 1:4 (1:1)-Niederlage am Montag gegen Bayer Leverkusen.

Keita war in der 74. Minute der Partie mit Bayer-Schlussmann Bernd Leno zusammengestoßen und hatte sich dabei verletzt. Zwei Minuten später wurde er durch Stefan Ilsanker ersetzt.

In Marseille soll Keita mithelfen, den 1:0-Vorsprung der Leipziger aus dem Hinspiel gegen den neunfachen französischen Meister zu verteidigen und das erste internationale Halbfinale der Sachsen perfekt zu machen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image